Symbol www.digital-bahn.de Symbol
Shop Forum Datenschutzerklärung Suche Kontakt

Drehscheiben-Dekoder für Fleischmann und Märklin-Drehscheiben


 
achtung3 (1K) Dieses Projekt ist eingestellt und wird durch DSD2010 ersetzt.
 
Leider werden zur Zeit noch immer Dekoder dieses Typs angeboten. Es handelt sich hier um (fehlerhafte) Plagiate, zu denen ich keinerlei technischen Support geben kann.
achtung3 (1K)

 
Drehscheiben-Dekoder

 
Die Drehscheiben von Fleischmann und die (neue) Drehscheibe von Märklin sind prinzipiell baugleich. Leider ist die Erkennung der Drehscheiben-Position relativ altertümlich gelöst. Über eine Einrast-Mechanik wird die Stromzufuhr zum Stellmotor unterbrochen, sobald sich die Bühne an einem der 48 Haltepunkte befindet.
Ziel dieses Projektes ist es nun, sich zum einen dieser mechanischen Positionserkennung zu entledigen und zum anderen eine Ansteuerung mit digitalen Signalen zu ermöglichen.
 

Für Hektiker ist dieser Dekoder allerdings nicht geeignet:
Zuerst wird das Gleissperrsignal auf ROT gestellt (d.h. es wird von WEISS auf ROT übergeblendet). Dann wird die Drehscheibe langsam angefahren bis das Zielgleis erreicht ist. Rechtzeitig verringert die Drehscheibe die Geschwindigkeit und bleibt am Gleisabgang stehen. Danach wird natürlich das Gleissperrsignal wieder von ROT auf WEISS gestellt. Und nun darf die Lok von der Drehscheibe fahren.
 
Die Belegung der digitale Funktionstasten am Keyboard kann analog zum Märklin Digital-Nachrüstsatz vorgenommen werden. Dadurch ist dieser Dekoder auch mit den bekannten PC-Steuerungen einsetzbar (wenn diese denn eine digitale Drehscheibe unterstützt).

zurück zum Anfang nach Oben

Für welche Drehscheiben ist dieser Dekoder geeignet?

Im Prinzip können alle Drehscheiben umgebaut werden, die den typischen Fleischmann-Antrieb besitzen:
 
Fleischmann 6052 (1978-2002) H02-Leiter310mm 48 Positionen  4er Reflektor  
Fleischmann 6052C (2002-heute)H02-Leiter310mm 48 Positionendenkende DS (5) 4er Reflektor  
Fleischmann 6152 (19xx-19xx) H02-Leiter310mm 48 Positionen  4er Reflektor  
Fleischmann 6152C (19xx-heute)H02-Leiter310mm 48 Positionendenkende DS (5) 4er Reflektor Bilder
Fleischmann 6154 (1994-2001) H02-Leiter183mm (1)24 Positionen  3er Reflektor (2)Bilder
Fleischmann 6154C (2001-heute)H02-Leiter183mm (1)24 Positionendenkende DS (5) 3er Reflektor (2)Bilder
Fleischmann 6651 (19xx-19xx) H02-Leiter310mm 48 Positionen  4er Reflektor  
Fleischmann 6651C (1994-heute)H02-Leiter310mm 48 Positionendenkende DS (5) 4er Reflektor  
Fleischmann 6652 (19xx-19xx) H02/3-Leiter310mm 48 Positionen  4er Reflektor Umbau-Anleitung
Fleischmann 6680 (19xx-2001) TT2-Leiter183mm (1)24 Positionen  3er Reflektor (2)Umbau-Anleitung
Fleischmann 6680C (2001-heute)TT2-Leiter183mm (1)24 Positionendenkende DS (5) 3er Reflektor (2) 
Fleischmann 9152 (1979-1998) N2-Leiter183mm (1)48 Positionen  6er Reflektor (3)Bilder
Fleischmann 9152C (1998-heute) N2-Leiter183mm (1)48 Positionendenkende DS (5) 6er Reflektor (3)Bilder
Umbau-Anleitung
Märklin 7286 (1993-heute)H02/3-Leiter310mm 48 Positionen  4er Reflektor Umbau-Anleitung
Märklin 7686 (1991-1994) H03-Leiter310mm 48 Positionendigital (4) 4er Reflektor Umbau-Anleitung

 
Frage an alle: Wer kann mir hier in der Tabelle Jahreszahlen ergänzen?
  1. Für die kleinen Drehscheiben mit der kurzen Bühnenlänge von 183 mm muss die Platine geteilt werden. Hierfür kann der Gleichrichter-Teil (inkl. Elko und 7815) abgetrennt werden, der dannn nicht mehr nicht mehr mit unter der drehbaren Bühne, sondern unter der Grube montiert wird. Die Anschlusspläne hierzu finden Sie hier. Ich möchte allerdings diesen Umbau nicht weiter empfehlen, da durch die Teilung der Platine verschiedene Probleme auftauchen können. Zudem ist es doch ziemlich eng unter der Grube.
  2. kleine Drehscheiben mit 24 Positionen: hier gibt es inzwischen eine spezielle Firmware, mit der sich auch Drehscheiben mit 24 Positionen korrekt bedienen lassen.
  3. kleine Drehscheiben mit 48 Positionen: kann durch Verwendung der 6er Reflektor-Scheibe betrieben werden.
  4. Bei der Märklin 7686 ist der Märklin Dekoder 7687 schon dabei. Der wird dann durch den Umbau dann natürlich arbeitslos.
  5. Bei allen Drehscheiben wurde im analogen Zeitalter davon ausgegangen, dass die Fahrstrom-Einspeisung der Anschluss-Gleise über die Bühne stattfindet. Nur der mit der Bühne verbundene Gleisabgang wurden mit Fahrstrom versorgt. Bei den Drehscheiben mit dem Zusatz "C" handelt es sich um sog. "denkende Drehscheiben". Hier konnte man zusätzlich wählen, welcher der beiden kontaktierten Gleisabgänge versorgt werden soll.
    Da wir im digitalen Zeitalter angekommen sind und unsere Gleise dauerhaft mit Fahrstrom versorgen (können), können wir uns diese Überlegungen sparen. Das Relais unter der Bühne sollte daher entfernt werden.
Nicht geeignet ist dieser Drehscheiben-Dekoder für die alte Märklin-Drehscheibe (7186) sowie Drehscheiben von Arnold usw.
 
Ob es möglich ist, den Dekoder für die Drehscheibe von Roco einzusetzten, wird
arrow hier diskutiert.

zurück zum Anfang nach Oben