Schnüffel88-N

Diskussion über das Rückmelde-Projekt von http://www.digital-bahn.de
gesse12
Beiträge: 19
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 17:56
Wohnort: Berlin
Schnüffel88-N

Beitrag von gesse12 » Mi 15. Feb 2012, 11:59

Hallo an Alle,

ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe mir einen Schnüffel88-N zusammengebaut und möchte diesen gern in meine Anlage integrieren.
Allerdings gibt es da ein kleines Problem. Erst einmal den Aufbau. Also vom S88 Bus meiner Zentrale(CompuLok) geht es zum S88-N-P von da in den Schnüffel88-N und dann geht es in den folgenden SMS88-N, der Vollständigkeitshalber, es folgt noch ein zweiter SMS88-N.
Wenn ich den Aufbau so benutze kann ich am Schnüffel88-N die Belegtmeldung von den SMS88-N Modulen, an den LED´s, sehen. An allen drei Modulen leuchtet die LED für den Bus dauernd, was ja zeigt das man am Bus angeschlossen ist. Allerdings sehe ich keine Belegtmeldung an meiner Zentrale. Nehme ich den Schnüffel88-N heraus, funktioniert es wieder wie gewohnt. Die Kabel sind in Ordnung, diese habe ich überprüft.
Ich war der Meinung das ja Schnüffel88-N nur das Bussignal "anzapft" und ansonsten das Bussignal nur durchgeschliffen wird. Das scheint dann ja dann doch nicht nur so zu sein?

Vielleicht hat Jemand von euch schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank schon mal vorab

René

gesse12
Beiträge: 19
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 17:56
Wohnort: Berlin
Re: Schnüffel88-N

Beitrag von gesse12 » Do 16. Feb 2012, 10:49

Hallo noch einmal,

hier noch eine Erweiterung der Fehlersuche. Da mir das Problem keine Ruhe lässt habe ich verschiedene Sachen mir überlegt. Da die Belegtmeldung funktioniert wenn kein Schnüffel88-N eingebaut ist, kann ich davon ausgehen dass das Problem am Schnüffel88-N selber liegt. Also habe ich folgendes getan. Zuerst habe ich den Widerstand R20 herausgenommen und siehe da, das Signal wird ganz normal durch den Schnüffel88-N durch geschleift.
Da war ich schon mal einen Schritt weiter. Nun galt es herauszufinden was denn nun das Problem ist. Erst dachte ich das vielleicht die Transistoren T20 und/oder T21 defekt sind, aber das ist nicht der Fall. Selbst wenn beide Transistoren ausgelötet und R20 und R22 eingebaut sind wird das Signal nicht durchgeschleift. Erst wenn ich dann bei entfernten T20/21 noch einen der beiden Widerstände entferne wird das Signal durchgeschleift. Natürlich funktioniert dann der Schnüffel88-N nicht. Im Moment bin ich etwas ratlos.

Hat Jemand vielleicht eine Erklärung dafür?

Vielen Dank

René
Dateianhänge
2012-02-16_113535.jpg
2012-02-16_113535.jpg (60.42 KiB) 13212 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hatschepsut
Beiträge: 539
Registriert: Di 8. Mär 2011, 15:30
Wohnort: Rendsburg
Re: Schnüffel88-N

Beitrag von Hatschepsut » Do 16. Feb 2012, 12:21

Hallo René,

welche Version des S88-N-P hast Du?

R22 vom Schnüffel auf 100k erhöhen.

Gruß
Hans-Jürgen
H0, 2L=, GBMBoost/GBM16, (ST4 - IO24 - GBM16TS - Control8SC - WaLD2.1 alle eigene Layouts), WaLD, LED-Decoder, Weich88-N, SMS88-N, Einsatz, Snoopy, DSD2010 m. Anzeige

gesse12
Beiträge: 19
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 17:56
Wohnort: Berlin
Re: Schnüffel88-N

Beitrag von gesse12 » Do 16. Feb 2012, 14:28

Hallo

Danke für die Antwort.
Also das S88-N-P hat die Version 2.3 und der Schnüffel88-N die 2.02
Die Variante mit dem 100k Widerstand funktioniert auch nicht.

LG
René

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 648
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Schnüffel88-N

Beitrag von Sven » Fr 17. Feb 2012, 10:26

Hallo,

checke mal den Wert von R20. Ist der zu klein, dann wird über T20 das Signal DATA runtergezogen. Allerdings passt hier nicht, dass es nicht geht wenn T20 raus und R20 / R22 drinn sind.

Jetzt kann es nur noch am R9 (47R) oder R8 (10k) auf dem SMS liegen. Vielleicht hast Du für R8 100k drinn? oder für R6 49k oder ähnliches?

Sven

gesse12
Beiträge: 19
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 17:56
Wohnort: Berlin
Re: Schnüffel88-N

Beitrag von gesse12 » Fr 17. Feb 2012, 11:35

Hallo Sven,

die entsprechenden Widerstände sind alle korrekt eingelötet.
Schnüffel88-N: R20 hat 10k, R22 hat 22k

SMS88-N: R8 hat 10k und R9 47R, einen R6 gibt es nicht(zumindest nichtbei V1.4)

Selbst wenn ich nur den R22 aus dem Schnüffel entferne, dafür R20 und T20 drin ist, funktioniert es nicht.
Allerdings wird mir bei dieser Konstellation wenigstens die Belegtmeldung am Schnüffel angezeigt.
Dann habe ich noch den R20 ausgetauscht mit einem 22k Widerstand, gleiches Bild, keine Belegtmeldung an der Zentrale aber am Schnüffel.

Wie gesagt, ich bin jetzt echt ratlos. Sollte Jemand einen Schnüffel88-N im Einsatz haben, wäre es nett wenn er sich meldet. Ich könnte meinen dann hinschicken um ihn ausprobieren lassen. Das brächte wenigstens die Gewissheit ob der Schnüffel funktioniert oder nicht.

Bei den SMS88-N kann ich nichts finden, ohne Schnüffel funktionieren sie ja ganz gut.

Danke schon mal.

René

Benutzeravatar
Hatschepsut
Beiträge: 539
Registriert: Di 8. Mär 2011, 15:30
Wohnort: Rendsburg
Re: Schnüffel88-N

Beitrag von Hatschepsut » Fr 17. Feb 2012, 15:52

Hallo René,

mach bitte mal ein Bild von dem Schnüffel (Draufsicht) wie auf Svens Seite Variationsmöglichkeiten und messe mal die V_BUS-Spannung am SMS88N-8, der nach dem Schnüffel angeschlossen ist.

Gruß
Hans-Jürgen
H0, 2L=, GBMBoost/GBM16, (ST4 - IO24 - GBM16TS - Control8SC - WaLD2.1 alle eigene Layouts), WaLD, LED-Decoder, Weich88-N, SMS88-N, Einsatz, Snoopy, DSD2010 m. Anzeige

gesse12
Beiträge: 19
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 17:56
Wohnort: Berlin
Re: Schnüffel88-N

Beitrag von gesse12 » Fr 17. Feb 2012, 19:21

Hallo,

ich hoffe das Bild ist Aussagekräftig genug. Die Lötstellen sind jetz tnatürlich nicht mehr die Besten durch das ständige aus und wieder einlöten.
Die V_Bus-Spannung am SMS88-N ist 5V, mit Schnüffel davor und auch ohne. Ich denke wenn die Spannung unter 5V sinken sollte würde auch die Belegtmeldung am Schnüffel nicht funktionieren.
Das ist ja auch was ich nicht wirklich verstehe. Der Schnüffel greift ja nur das Signal ab, erkennt es ja auch richtig und zeigt durch die entsprechenden LED´s die Belegtmeldung an.

Das Data_Bus Signal wird man ja nur mit einem Oszi überpüfen können. Ich bin leider kein Elektroniker, nur auf dem Weg dahin. :-) Daher die Fragen.

LG
René
Dateianhänge
17022012272.jpg
17022012272.jpg (693.37 KiB) 13173 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hatschepsut
Beiträge: 539
Registriert: Di 8. Mär 2011, 15:30
Wohnort: Rendsburg
Re: Schnüffel88-N

Beitrag von Hatschepsut » Fr 17. Feb 2012, 22:28

Hallo René,

versorgst Du Schnüffel über X6 mit externer Spannung?
Wenn Ja, worüber.

Auf dem Bild kann ich nichts Fehlerhaftes erkennen. Die beiden Widerstände R20 und R22 mit zusammen 32kOhm können das Data-Signal nicht so belasten.

Gruß
Hans-Jürgen
H0, 2L=, GBMBoost/GBM16, (ST4 - IO24 - GBM16TS - Control8SC - WaLD2.1 alle eigene Layouts), WaLD, LED-Decoder, Weich88-N, SMS88-N, Einsatz, Snoopy, DSD2010 m. Anzeige

gesse12
Beiträge: 19
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 17:56
Wohnort: Berlin
Re: Schnüffel88-N

Beitrag von gesse12 » Sa 18. Feb 2012, 09:44

Hallo,

ja der Schnüffel wird extern versorgt über den X6. Als Versorgungsspannung dient ein Steckernetzteil 12 V 1,5A, welches nur den Schnüffel versorgt. Allerdings habe ich es auch mit interner Versorgung ausprobiert mit dem gleichen Erfolg.

Ich kann es ja auch nicht wirklich nachvollziehen, bin zwar kein Elektroniker mache aber gerade ein Studium zum Techniker für Elektrotechnik, von daher werden da ein paar grundlegende Dinge schon mitgegeben.

Wenn der T20 ausgelötet ist besteht das Problem trotzdem. Wenn der R22 100k hat anstatt 22k funktioniert es auch nicht, obwohl es dann mit 110k insgesamt schon recht hochohmig ist.
Erst wenn ich einen der beiden Widerstände R20 oder R22 herausnehme, bei T20 nicht vorhanden, funktioniert es.
Allerdings, wenn ich den T20 drin habe bringt es auch nichts den R22 herauszunehmen, dann funktioniert es nur mit der Herausnahme des R20. Mit meinen bescheidenen Kenntnissen würde ich sagen es liegt an der Verbindung zu GND. Wenn aber der Fehler hier nicht ist, muss er wohl woanders zu suchen sein. Oder meine Zentrale (CompuLok) hat ein Problem damit, kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen.

Schön wäre es wenn ich Data_Bus nach dem Schnüffel kontrollieren könnte.

Ich habe ja jetzt eine Woche Urlaub, da kann ich mir noch den Kopf machen wo ich noch suchen kann.

Aber vielen Dank für deine Mithilfe.

LG René


Antworten