Symbol www.digital-bahn.de Symbol
Shop Forum Datenschutzerklärung Suche Kontakt

Drehscheiben-Dekoder - Platine und Bestückung

Diese Seite beinhaltet die Informationen, die Sie benötigen, um einen Drehscheiben-Dekoder zu bauen.

achtung3 (1K) Dieses Projekt ist eingestellt und wird durch DSD2010 ersetzt.
 
achtung3 (1K)

 
achtung3 (1K) Leider werden zur Zeit noch immer Dekoder dieses Typs angeboten. Es handelt sich hier um (fehlerhafte) Plagiate, zu denen ich keinerlei technischen Support geben kann. achtung3 (1K)
Drehscheiben-Dekoder PLAGIAT
Drehscheiben-Dekoder PLAGIAT

 
Hinweise / Stückliste / Download / Variations-Möglichkeiten / In Circuit Programmierung / Adressen lernen / Fehlersuche

 
Drehscheiben-Dekoder

zurück zum Anfang nach Oben

Hinweise zur Platinenbestückung

Es handelt sich um eine einseitig bestückte Platine, damit man sie gut unter die Drehbühne kleben kann. Bei den bedrahteten Bauteilen (die Optokoppler, der Programmierstecker und der Elko) sollte man vor dem Löten die Beinchen so kurz schneiden, dass sie lediglich in das Loch ragen und nicht darüber hinaus. Beim 7815 müssen die Beinchen etwas gebogen werden. Dadurch wird aus dem TO-220 Gehäuse ein SMD-Bauteil.

 
Bezug der Platine:
Wer einen kompletten Dekoder kaufen möchte, der sei an www.moba-digital.de verwiesen (siehe auch bestückte Platinen besziehen)

zurück zum Anfang nach Oben

Die Stückliste

Ref.AnzahlBezeichnungBauform Best.Nr.BezugStückpreis lt. 01/2004
IC1 1Prozessor 16F676-I/SL SOIC-14 16F676-I/SL Reicheltca. 2.50 Euro
IC2 1Spannungsregler 78L05 SOIC-8 µA 78L05 SMD Reicheltca. 0.18 Euro
IC3 1Treiber ULN2003AD SOIC-16 ULN 2003 AD SMD Reicheltca. 0.24 Euro
IC4 1Spannungsregler 7815 TO220 µA 7815 Reicheltca. 0.18 Euro
OK1 1Optokoppler 6N137 DIL8 6N 137 Reicheltca. 0.69 Euro
OK2 1Optokoppler ILD74 DIL8 ILD 74 Reicheltca. 0.60 Euro
U1 1Reflex-Koppler CNY70 7 x 7 mm CNY 70 Reicheltca. 0.71 Euro
D1, D2 2Diode BAV99 SOT23 BAV99 SMD Reicheltca. 0.04 Euro
G1 1Gleichrichter DF 005 SMD SMD DF005 Reicheltca. 0.21 Euro
K1 1Relais G6K-2F 12V 10 x 6.4 mm G6K-2F 12V Reicheltca. 2.70 Euro
F1 1SMD-Sicherung 1A 6.1 x 2.6 mmSMD-SF 1,0 A Reicheltca. 0.40 EuroInfo Sicherungen
C1 1Elko 470 uF/35V radial RAD 470/35 Reicheltca. 0.14 Euro
C2 1Tantal 22uF/20V D SMD TAN. 22/20 Reicheltca. 0.71 Euro
C3-C6 4Keramik-Kond. 100 nF 1206 X7R-G1206 100N Reicheltca. 0.09 Euro
R30 1Widerstand 100R 1206 SMD 1/4W 100 Reicheltca. 0.10 Euro
R6 1Widerstand 330R 1206 SMD 1/4W 330 Reicheltca. 0.10 Euro
R4, R5, R10, R11 4Widerstand 1k 1206 SMD 1/4W 1,0k Reicheltca. 0.10 Euro
R3 1Widerstand 4k7 1206 SMD 1/4W 4,7k Reicheltca. 0.10 Euro
R1, R22, R233Widerstand 10k 1206 SMD 1/4W 10k Reicheltca. 0.10 Euro
X1 1Programmierstecker 3x2, RM2.54 (SL 2x40G 2,54) = 2x40poligReicheltca. 0.28 Euro
LP1
LP2
1
1
Platine, ca. 90 mm x 26 mm
Platine, ca. 8 mm x 10 mm für CNY70
Platinensatz
"Drehscheibe"
Hinweis15 Euro
  1Programmiertaster beliebig      

zurück zum Anfang nach Oben

Download

adobe Schaltplan V1.4
adobe Bestückungsplan V1.4
adobe Reflektorscheibe 4er - 3er - 6er
adobe Schaltplan alter Bedienschalter

 
Motorola Firmware Download - 48 Positionen
Pixel
disk ProtokollMotorola
Namedrehsb_144_mm.hex
VersionV1.44 vom 27.01.2010
ProzessorPIC 16F676 (nicht für 16F630/16F684)
ID-ValueBxxx
vordefinierte
Adressen
225-240 Adressen siehe hier
Änderungen V1.22 stabil
V1.23 keine Änderung
V1.24 Verwendung von OSCCAL
V1.26 Speicherung Licht an/aus beim Abschalten, bessere Positionierung
V1.27 Problem mit Sonderoption 901 der Intellibox behoben / Diagnose-Funktion des Sensors geändert
V1.33 Verhinderung von Endlos-Drehungen
V1.35 Endlos-Rotation ab Position 9 verhindert
V1.40 veränderte Time-Out Zeit für den Einsatz mit Lokdekodern
V1.42 verändertes Timing für Einsatz mit Steuer-Software
V1.43 grössere Verzögerung beim Anlauf akzeptiert (Sound-Dekoder)

 
DCC Firmware Download - 48 Positionen
Pixel
disk ProtokollDCC
Namedrehsb_144_dcc.hex
VersionV1.44 vom 27.01.2010
ProzessorPIC 16F676 (nicht für 16F630/16F684)
ID-ValueBxxx
vordefinierte
Adressen
225-240 Adressen siehe hier
Änderungen V1.23 erste Veröffentlichung
V1.24 Verwendung von OSCCAL
V1.26 Speicherung Licht an/aus beim Abschalten, bessere Positionierung
V1.27 Diagnose-Funktion des Sensors geändert
V1.28 Warten auf DCC Abschaltbefehl (war kein Problem mit Ibox)
V1.29 DCC Befehlserkennung war in 1.28 zu sehr verzögert, jetzt schnelle Lösung
V1.33 Verhinderung von Endlos-Drehungen
V1.34 Problem mit Lenz-Zentrale (Überspringen beim Adress-Learning) behoben
V1.35 Endlos-Rotation ab Position 9 verhindert
V1.36 Geschwindigkeit wieder fein justierbar (nur DCC)
V1.37 Fehler in Befehlserkennung beseitigt, Coil-OFF-Befehl störte (nur DCC)
V1.38 berücksichtigt den NOP-Befehl von RailCom Zentralen (nur DCC)
V1.40 veränderte Time-Out Zeit für den Einsatz mit Lokdekodern
V1.42 verändertes Timing für Einsatz mit Steuer-Software
V1.43 grössere Verzögerung beim Anlauf akzeptiert (Sound-Dekoder)
V1.44 Timing Befehlserkennung für Einsatz mit Steuer-Software (insbes. LENZ)

 
DCC Firmware Download - 24 Positionen
Pixel
disk ProtokollDCC
Namedrehsb_144_dcc_24pos.hex
VersionV1.44 vom 27.01.2010
ProzessorPIC 16F676 (nicht für 16F630/16F684)
ID-ValueCxxx
vordefinierte
Adressen
225-240 Adressen siehe hier
Änderungen V1.27 erste Veröffentlichung
V1.28 Warten auf DCC Abschaltbefehl (war kein Problem mit Ibox)
V1.29 DCC Befehlserkennung war in 1.28 zu sehr verzögert, jetzt schnelle Lösung
V1.33 Verhinderung von Endlos-Drehungen
V1.34 Problem mit Lenz-Zentrale (Überspringen beim Adress-Learning) behoben
V1.35 Endlos-Rotation ab Position 9 verhindert
V1.36 Geschwindigkeit wieder fein justierbar (nur DCC)
V1.37 Fehler in Befehlserkennung beseitigt, Coil-OFF-Befehl störte (nur DCC)
V1.38 berücksichtigt den NOP-Befehl von RailCom Zentralen (nur DCC)
V1.40 veränderte Time-Out Zeit für den Einsatz mit Lokdekodern
V1.42 verändertes Timing für Einsatz mit Steuer-Software
V1.43 grössere Verzögerung beim Anlauf akzeptiert (Sound-Dekoder)
V1.44 Timing Befehlserkennung für Einsatz mit Steuer-Software (insbes. LENZ)

zurück zum Anfang nach Oben

Variationsmöglichkeiten

Der Dekoder kann für kleine Drehscheiben (also Spur N / TT, kurze HO-Drehscheibe) geteilt werden. Dadurch ist auch die Montage unter diesen Drehscheiben möglich.
 
siehe arrow Anschluss 3_Leiter
siehe arrow Anschluss 2_Leiter lang
siehe arrow Anschluss 2_Leiter kurz

zurück zum Anfang nach Oben

In Circuit Programmierung

Um den PIC zum Leben zu erwecken, muss dieser mit der Firmware (also dem eigentlichen "Programm") beschrieben werden. Dies wird auch "brennen" des Prozessors genannt.
Dieses "Programmieren" hat nichts mit dem bei Modellbahnern üblichen Programmier-Gleis zu tun. Es geht hier nicht darum, den Dekoder mit Adressen o.ä. zu programmieren (was ich auch lieber als "Adressen lernen" bezeichnen möchte).
 
Das Programmieren kann auch im bereits verlötetem Zustand über den Programmier-Stecker X1 vollbracht werden. Dazu müssen die Signale wie folgt verbunden werden:
 
Name Programmiergerät
VPP Pin 4
PCLK Pin 12
PDATAPin 13
GND Pin 14
VCC Pin 1

 
Wer es einfach haben will, der hat einen Programmer mit dem richtigen Programmier-Stecker...
 
siehe arrow PICs programmieren
siehe arrow mein PIC-Programmer

zurück zum Anfang nach Oben

Adressen lernen (Address learning function)


 
siehe arrow Adressen lernen

zurück zum Anfang nach Oben

Fehlersuche


 
siehe arrow Tipps zur Fehlersuche

zurück zum Anfang nach Oben