Symbol www.digital-bahn.de Symbol
Shop Forum Datenschutzerklärung Suche Kontakt

LED-Dekoder: Gaslaterne

Diese Seite beschreibt eine Firmware-Variante für den LED-Dekoder. Um in den Genuss des hier beschriebenen Dekoders zu kommen, müssen Sie
1) die hier beschriebene Hardware bauen
2) die auf dieser Seite erhältliche Firmware in den PIC-Prozessor laden (bzw. einen fertig programmierten PIC bestellen)

Zusätzlich gibt es hier eine Firmware, mit der dieser Licht-Effekt auch ohne Digital-System genutzt werden kann.

Download / Variations-Möglichkeiten / Adressen lernen

 
Mit dieser Firmware wird das Ein- und Ausschalten von Gaslaternen simuliert. Alle Ausgänge verhalten sich dabei etwas unterschiedlich, sodass nicht jede der maximal 10 angeschlossenen Lampen einen eigenen Charakter besitzt.
 
Der Vorgang beim Einschalten:
  1. Phase: Zündung (ein kleiner Lichtblitz)
  2. Phase: Lampe wird langsam heller, denn der Glühstrumpf wird langsam immer wärmer (Neudeutsch "Fade In")
  3. Phase: Lampe mit voller Helligkeit
Das Ausschalten ist etwas simpler:
  1. Phase: Lampe wird langsam dunkler (Neudeutsch "Fade Out")
  2. Phase: dunkel

 
Das ganze wird über eine digitale Adresse ein- oder ausgeschaltet. Bei der "Ohne-Dekoder"- Firmware wird durch das Anlegen der Spannung das Zünden der Gaslaternen gestartet. Naturgemäss kann beim Abschalten der Spannung mit dieser Software das Ausglimmen nicht simuliert werden (es ist ja schliesslich keine Spannung mehr da..)

zurück zum Anfang nach Oben

Download

Motorola Firmware Download
Pixel
disk ProtokollMotorola
Name 16F630/676:led_gas_365_mm.hex
16F684:led_16f684_gas_365_mm.hex
VersionV3.65 vom 13.04.2017
ProzessorPIC 16F630/676 oder 16F684 (SW-Varianten beachten!)
ID-Value5xxx
Shop Bestell-Nummer pic684-005-m
vordefinierte
Adressen
1 - grün / rot (Effekt ein / aus)
Änderungen V3.65 (2017-04-13):
           Verbesserte Zufall-Funktion (Varianz auch beim Einschalten)
V3.55 jetzt werden verschiedene Modi unterstützt
V3.26 Variante für 16F684 hinzu
V3.12 Anpassung an DDW-Timing
V3.09 Speicheroptimierung
V3.07 "Gasdruckschwankungen" hinzu
V3.02 Code ist jetzt kompatibel zum 16F676
V3.00 interne Neuorganisation

 
DCC Firmware Download
Pixel
disk ProtokollDCC
Name 16F630/676:led_gas_365_dcc.hex
16F684:led_16f684_gas_365_dcc.hex
VersionV3.65 vom 13.04.2017
ProzessorPIC 16F630/676 oder 16F684 (SW-Varianten beachten!)
ID-Value5xxx
Shop Bestell-Nummer pic684-005-d
vordefinierte
Adressen
1 - grün / rot (Effekt ein / aus)
Änderungen V3.65 (2017-04-13):
           Verbesserte Zufall-Funktion (Varianz auch beim Einschalten)
V3.55 jetzt werden verschiedene Modi unterstützt
V3.26 Variante für 16F684 hinzu
V3.18 Kompatibilität zu RailCom Zentralen (NOP Befehl)
V3.09 Speicheroptimierung
V3.07 "Gasdruckschwankungen" hinzu
V3.02 Code ist jetzt kompatibel zum 16F676
V3.00 interne Neuorganisation

 
Ohne-Dekoder Firmware Download
Pixel
disk Protokollkein Dekoder
Name 16F630/676:led_gas_365_no.hex
16F684:led_16f684_gas_365_no.hex
VersionV3.65 vom 13.04.2017
ProzessorPIC 16F630/676 oder 16F684 (SW-Varianten beachten!)
ID-Value5xxx
Shop Bestell-Nummer pic684-005-x
vordefinierte
Adressen
keine Adressen
Taste hat keine Funktion, Start bei Spannung
Änderungen V3.65 (2017-04-13):
           Verbesserte Zufall-Funktion (Varianz auch beim Einschalten), Korrektur Mode-Umschaltung
V3.55 jetzt werden verschiedene Modi unterstützt
V3.48 Funktion für den Taster ergänzt
V3.26 Variante für 16F684 hinzu
V3.09 Speicheroptimierung
V3.07 "Gasdruckschwankungen" hinzu
V3.02 Code ist jetzt kompatibel zum 16F676
V3.00 interne Neuorganisation

 
In der Ohne-Dekoder Firmware hat der Taster (ab V3.48) die folgende Funktion:
 
- Drücken des Tasters bewirkt ein Abschalten (wie beim Empfang des Befehls "Effekt AUS" in den Dekoder-Varianten).
- Loslassen des Tasters bewirkt ein Einschalten (wie beim Empfang des Befehls "Effekt EIN" in den Dekoder-Varianten).

 
Es können externe Taster/Schalter (z.B. zum Einbau in ein Bedienpult) verwendet werden. Über den Programmierstecker kann man dies sogar steckbar realisieren:
 
Anschlussplan Taster

zurück zum Anfang nach Oben

Variationsmöglichkeiten

Zur Firmware: Der Dekoder besitzt 4 Betriebsarten (ab Firmware V3.55):
  1. Mode: mit "Einschaltblitz" und mit "Gasdruckschwankungen"
  2. Mode: ohne "Einschaltblitz" und mit "Gasdruckschwankungen"
  3. Mode: mit "Einschaltblitz" und ohne "Gasdruckschwankungen"
  4. Mode: ohne "Einschaltblitz" und ohne "Gasdruckschwankungen"
Um den Mode zu wechseln, wird während des Starten die Taste gedrückt gehalten. Jetzt wird der der Mode umgeschaltet, mit dem ersten Ausgang signalisiert (1x Blinken = Mode 1, 2x Blinken = Mode 2 usw.) und dauerhaft gespeichert.
 
Der Mode kann auch mit dem HEX-Manipulator konfiguriert werden:
 
arrow Hex_Manipu - Manipulieren des HEX-Files

zurück zum Anfang nach Oben

Adressen lernen (Address learning function)

Der Dekoder verwendet eine digitale Weichenadresse. Durch den Druck auf den Programmier-Taster auf der Platine fangen die Ausgänge an zu blinken. Die nächste Weichenadresse, die der Dekoder jetzt empfängt, wird zu seiner Schaltadresse. Programmieren Sie mit der "grünen" Taste, so wird der Dekoder mit "Grün" eingeschaltet und mit "Rot" ausgeschaltet.
 
Die Adressen und ggf. weitere Parameter können auch mit dem HEX-Manipulator konfiguriert werden:
 
arrow Hex_Manipu - Manipulieren des HEX-Files

zurück zum Anfang nach Oben