Symbol www.digital-bahn.de Symbol
Shop Forum Datenschutzerklärung Suche Kontakt

Eine eigene Video-Lok

Diese Seite beschreibt eine Video-Lok in der Baugrösse H0. Eine kleine Kamera im Lok-Gehäuse überträgt per Funk die Signale zu einem Empfänger, der dann das Bild auf dem Fernseher erscheinen lässt. Kamera und Empfänger sind hierfür als Komplett-System gekauft worden.

Hier habe ich aus einer Märklin V160 eine Video-Lok umgebaut. Benötig wird eine (möglichst kleine) Funk-Kamera. Diese kann man z.B. bei Ebay meist sehr günstig bekommen. Man sollte nur darauf achten, das die Kamera eine Funk-Zulassung für Deutschland hat!
Die für die Kamara benötigte Gleichspannung wird direkt aus der digitalen Gleis-Spannung umgeformt. Dies geschieht mittels Einweg-Gleichrichtung und Puffer-Kondensatoren sowie eines Spannungs-Reglers 7808 (ergibt 8V DC). Der Spannungsregler wurde mit seinem TO220 Gehäuse direkt auf den Metall-Rahmen geschraubt, wodurch die Wärmeabfuhr gewährleistet ist.
Die Lok ist übrigens ohne Antrieb und muss daher in "Doppeltraktion" eingesetzt werden. Störungen durch den Antrieb sind dadurch ausgeschlossen.
Als Lok (oder auch Wagen) würde ich ein Plastik-Gehäuse bevorzugen, da dadurch die Übertragung der Funk-Signale einfacher ist.
 
Links
Pixel
arrow www.lokwelt.de: ein sehr ähnliches Projekt

 

Download

adobe Schaltplan Spannungsversorgung

zurück zum Anfang nach Oben

Video-Lok 1

zurück zum Anfang nach Oben

Video-Lok 0

zurück zum Anfang nach Oben

Video-Lok 2

zurück zum Anfang nach Oben

Video-Lok 3

zurück zum Anfang nach Oben