Symbol www.digital-bahn.de Symbol
Shop Forum Datenschutzerklärung Suche Kontakt

WeichZwei-Dekoder: HL-Signal (Firmware "wz_signal_hl")

Diese Seite beschreibt eine Firmware-Variante für den WeichZwei-Dekoder. Um in den Genuss des hier beschriebenen Dekoders zu kommen, müssen Sie
1) Die hier beschriebene Hardware bauen
2) Die auf dieser Seite erhältliche Firmware in den PIC-Prozessor laden

Anschluss / Download / Adressen lernen

 
Die HL-Signale der ehem. DR (der DDR) sind schon etwas Besonderes. Es handelt sich hierbei um Kombinationssignale, d.h. in einem Signalbild können Vorsignal und Hauptsignal angezeigt werden. Für einen Dekoder besteht die Herausforderung darin, dass es in diesen Signalbildern nicht nur statische, sondern auch blinkende Lampen gibt. Diese gilt es anzusteuern, und das ganze noch mit einem kleinen Glühlampen-Effekt auszustatten (langsames Ein- und Ausblenden).
 
Um die Signale und mein Adress-Konzept besser zu verstehen, sei hier einmal kurz die Signal-Bilder erläutert:
 
1) die oberen beiden Lampen (Grün / Gelb) haben eine Vorsignal-Funktion (VS). Logischerweise zeigen diese Lampen den Zustand des folgenden Signals an. Es können hier 4 verschiedene Informationen angezeigt werden:
  1. Fahrt
  2. Halt
  3. 100km/h
  4. 40 oder 60km/h

 
2) die mittlere (Rot) und die untere linke Lampe (Gelb) realisieren die Hauptsignal-Information (HS). diese kennen
  1. Fahrt
  2. Halt
  3. 100km/h
  4. 60km/h
  5. 40km/h
Die Anzeigen 3-5 unterscheiden sich jedoch nicht im Haupt-Signalschirm, es ist hier immer die gelbe Lampe gesetzt.
 
Die Lampe unten rechts (Rot) ist eine Ersatz-Leuchte für "Halt" und soll hier nicht näher betrachtet werden.
 
Nur auf den ersten Blick ist es sinnvoll, die Adressen direkt an die Signal-Bilder (HL1 / HL2 usw. bis HL13) zu koppeln. Es erscheint mir weitaus intelligenter, die Vorsignal-Funktionen getrennt von den Hauptsignal-Funktionen zu schalten. Nur dann ist es nämlich recht einfach möglich, bei 2 aufeinander folgenden Signalen einfach dem Vorsignal-Bildern dieselben Adressen wie den entsprechenden Hauptsignal-Bildern des folgenden Signals zu geben (siehe hierzu auch Adressen lernen)
 
Anschlussplan HL-Signal

zurück zum Anfang nach Oben

Anschluss

Anschlussplan HL-Signal

zurück zum Anfang nach Oben

Download

Motorola Firmware Download
Pixel
disk ProtokollMotorola
Namewz_signal_hl_355_mm.hex
VersionV3.55 vom 23.10.2012
ProzessorPIC 12F629/675
ID-ValueExxx
Shop Bestell-Nummerpic629-00e-m
vordefinierte
Adressen
1-grün (Vorsignal "Fahrt")
2-grün (Vorsignal "Halt")
3-grün (Vorsignal "100")
4-grün (Vorsignal "40/60")
5-grün (Hauptsignal "Fahrt")
6-grün (Hauptsignal "Halt")
7-grün (Hauptsignal "40/60/100")
Änderungen V3.20 erste Veröffentlichung
V3.26 ID für Manipulator hinzu
V3.37 Korrektur 12F675 Kompatibilität

 
DCC Firmware Download
Pixel
disk ProtokollDCC
Namewz_signal_hl_355_dcc.hex
VersionV3.55 vom 23.10.2012
ProzessorPIC 12F629/675
ID-ValueExxx
Shop Bestell-Nummerpic629-00e-d
vordefinierte
Adressen
1-grün (Vorsignal "Fahrt")
2-grün (Vorsignal "Halt")
3-grün (Vorsignal "100")
4-grün (Vorsignal "40/60")
5-grün (Hauptsignal "Fahrt")
6-grün (Hauptsignal "Halt")
7-grün (Hauptsignal "40/60/100")
Änderungen V3.20 erste Veröffentlichung
V3.26 ID für Manipulator hinzu
V3.37 Korrektur 12F675 Kompatibilität

zurück zum Anfang nach Oben

Adressen lernen (Address-Learning Funktion)

Wer meine Dekoder kennt, wird es kaum überraschend finden, dass die Adress-Programmierung wieder über den Programmier-Taster auf der Platine erfolgt. Durch Blinken der entsprechenden Ausgänge werden dann die für jeden Ausgang nacheinander Adressen abgefragt. Dabei kann man durch weiteren Tastendruck jeweils eine Adress-Abfrage überspringen.
 
Die Adressen können frei vergeben werden und sind nicht zwangsweise einem Tastenpärchen auf dem Keyboard zugeordnet. Man ist hier eben ganz flexibel..
 
Die ersten 4 Adressen schalten den Vorsignal-Teil (also die beiden oberen Lampen im Signal-Schirm), die nächsten 3 Adressen die Hauptsignal-Funktionen. Hierdurch ist es möglich, einfach dem Haupt-Signal und dem dazugehörigen Vorsignal(en) die gleichen Adressen zu vergeben und schon stimmen die Anzeigen immer überein, obwohl (oder genauer gesagt: weil) nur eine Adresse zu schalten ist. Hier ein Beispiel:
 
Addressvergabe HL-Signal

 
Die Adressen und ggf. weitere Parameter können auch mit dem HEX-Manipulator konfiguriert werden:
 
arrow Hex_Manipu - Manipulieren des HEX-Files

zurück zum Anfang nach Oben