Bipolare LED Lichtwechsel Weiß/Rot an einer Lok

Benutzeravatar
Hatschepsut
Beiträge: 539
Registriert: Di 8. Mär 2011, 15:30
Wohnort: Rendsburg
Re: Bipolare LED Lichtwechsel Weiß/Rot an einer Lok

Beitrag von Hatschepsut » Fr 15. Apr 2016, 20:24

Hallo Heinrich,

so könnte das Platinchen aussehen:
12,5mm x 25mm
12,5mm x 25mm

Gruß
Hans-Jürgen
H0, 2L=, GBMBoost/GBM16, (ST4 - IO24 - GBM16TS - Control8SC - WaLD2.1 alle eigene Layouts), WaLD, LED-Decoder, Weich88-N, SMS88-N, Einsatz, Snoopy, DSD2010 m. Anzeige

auudii
Beiträge: 43
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 20:38
Wohnort: Emsbüren
Re: Bipolare LED Lichtwechsel Weiß/Rot an einer Lok

Beitrag von auudii » Do 21. Apr 2016, 11:28

So es ist vollbracht der Schienenbus von Märklin 3016 ist umgebaut und erstrahlt im neuem Licht. :D
Auf den Bildern könnt ihr sehen wie ich die Schaltung von Sven umgesetzt habe und in das Dach vom Schienenbus integriert habe.
Die zu ändernden CV´s waren:
CV 147 Wert 4 bedeutet F1 vorwärts aktiv
CV 150 Wert 8 bedeutet F2 rückwärts aktiv
mit dieser Einstellung wird das Rote Schlusslicht mit der F1 Funktionstaste ein und ausgeschaltet, zusätzlich habe ich die CV´s für F2 ( CV 153 Wert 0 und 156 Wert 0) deaktiviert.

Diese Schaltung hat den Vorteil, das schlusslicht kann separat ein und ausgeschaltet werden ohne das
das F0 (Spitzenbeleuchtung ) eingeschaltet werden muss.

Für die unteren Lichter habe ich 3mm Zylindrische LED warmweiss/rot Bipolar und für das obere Spitzenlicht habe ich eine einfache 3mm Zylindrische LED warmweiss verwendet.
Alle LED's sind mit einem Schrumpfschlauch auf ca.3.5mm vergrößert damit sie in die Gehäuseöffnung besser passen, der Nebeneffekt ist es gibt kein Streulicht ins Innere der Lok :D

Die Led's habe ich bei ( leds-and-more.de ) gekauft.
6.jpg
8.jpg
7.jpg
Die Eagle Dateien und noch ein paar Bilder mehr werde ich noch nachliefern.

Gruß
Heinrich
Heinrich
Fahre noch altmodisch mit Märklin 6021, Dreileiter MM

auudii
Beiträge: 43
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 20:38
Wohnort: Emsbüren
Re: Bipolare LED Lichtwechsel Weiß/Rot an einer Lok

Beitrag von auudii » So 24. Apr 2016, 13:32

Hallo
Wie versprochen sind im Anhang die Dateien mit den Bildern und die Eagle Dateien zum Download bereit.
Viel Spaß beim Nachbauen.
Bei fragen stehe ich gerne zu Verfügung.
Nochmals einen großen dank an alle die mir geholfen haben dieses Projekt zu realisieren.

Hans-Jürgen
deinen Vorschlag werde ich in meiner Märklin BR 38 umsetzen da brauche ich die Ausgänge für einen Rauchgenerator und Feuerbüchse.

Ps. Viele Wege führen nach Rom, besagt ein Sprichwort :D meiner war mit Abstand der Längste :roll:

Gruß
Heinrich
Dateianhänge
Bilder Teil2.zip
(923.1 KiB) 427-mal heruntergeladen
Bilder Teil1.zip
(697.33 KiB) 439-mal heruntergeladen
Bipolare Duo Led Lichtwechsel Rot-Weiß Eagle Datei.zip
(22.11 KiB) 459-mal heruntergeladen
Heinrich
Fahre noch altmodisch mit Märklin 6021, Dreileiter MM

Mad Max
Beiträge: 11
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 20:02
Wohnort: 97289 Thüngen
Re: Bipolare LED Lichtwechsel Weiß/Rot an einer Lok

Beitrag von Mad Max » So 24. Apr 2016, 17:51

Hallo Heinrich,

wie sagt der Franke: Passt scho´. :)

Das ist das höchste Lob, das man von einem Franken bekommen kann.

Dazu sind Foren da, dass man sich gegenseitig hilft. ;)
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max

Mäx, nicht Max, denn das ist/war mein Vater.

Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern

Geld macht nicht glücklich - außer man kauft damit EISENBAHN

Mad Max
Beiträge: 11
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 20:02
Wohnort: 97289 Thüngen
Re: Bipolare LED Lichtwechsel Weiß/Rot an einer Lok

Beitrag von Mad Max » So 23. Apr 2017, 09:04

Hallo Heinrich,

ich habe da etwas gefunden, das Dein Problem vielleicht ganz einfach löst:

wenn Du Platz hast - http://www.ebay.de/itm/S728-10-Stk-DUO- ... Sw0HVWEX6X

wenn Du wenig Platz hast - http://www.ebay.de/itm/S669-10-Stk-DUO- ... XQyURSMdP4

oder http://www.ebay.de/itm/S669-20-Stk-DUO- ... XQyURSMdP4

Die letzten beiden Angebote sind die gleichen LED, aber die Anzahl anders; einmal 10 und einmal 20 Stück.
Grüße aus Unterfranken sendet Mad Max

Mäx, nicht Max, denn das ist/war mein Vater.

Qualität aus Unterfranken - garantiert NICHT aus Bayern

Geld macht nicht glücklich - außer man kauft damit EISENBAHN


Antworten