erstmalige digitale Anlage - wie gehts?

Antworten
Speedy8
Beiträge: 2
Registriert: So 27. Jan 2019, 18:19
erstmalige digitale Anlage - wie gehts?

Beitrag von Speedy8 » So 27. Jan 2019, 21:30

Hallo,
ich bin gerade dabei, mit meinem Sohn die erstmalige Eisenbahnanlage zu erstellen. Aus Platzgründen fällt diese nicht so wirklich riesig aus, aber dennoch soll sie digital sein. Denn zum einen will ich mir die übermäßige Verkabelung sparen, welche bei analoger Anlage erforderlich wäre, und zum anderen soll hier ein halbwegs automatisches Fahren möglich sein. Insbesondere geht es hier um den Schattenbahnhof!

Die Platte ist jetzt soweit fertig, die Trassen (insbesondere Auffahrt und Abfahrt in den Schattenbahnhof) liegen, so dass ich jetzt mit dem Verlegen der Gleise beginnen möchte. Aber genau hier will ich aber folgende Fragen noch klären und würde um euer Fachwissen bitten.

vorhandene Hardware:
- Intellibox 1
- Booster
- ein Powermodul für den S-88 Bus (Masse-Sensor/Gleis-Besetzt-Meldung) von Digital-Bahn.de
- 2 Massesensoren (Gleis-Besetzt-Meldung) á 8 Anschlüsse von Digital-Bahn.de
- 10 Weichendecoder á 4 Weichen (ohne Rückmeldung) von Digital-Bahn.de
- 3 LED-Decoder für Licht-Signalsteuerung. Je Platine 8. Licht-Signmale (rt/gn) zu Steuern von Digial-Bahn.de

Beim Legen der Gleise muss ich mir ja nun Gedanken machen, an welchen Stellen ich Block-Stellen/-Trennungen vornehmen möchte. Das ein Block wenigstens so lang sein muss wie der längste Zug, das ist mir schon klar.

Aber ich möchte ja nun, dass die Züge an den Blockstellen nicht einfach anhalten, sondern die Geschwindigkeit soll an den Blockstellen langsamer werden bis zum Stillstand. Ist das mit obiger Hardware unproblematisch umsetzbar? Denn ich denke ja, dass die Gleis-Besetzt-Melder lediglich sagen, dass sich ein Zug innerhalb des Blocks befindet, aber nicht so genau im Block, oder?

Die Weichendecoder sind ohne Rückmeldung. Benötige ich diese Rückmeldung zwingend für den Digitalbetrieb? Oder reicht das aus, dass ein entsprechendes Schaltsignal kommt, und entweder schaltet sich die Weiche in diese Position, oder sie befindet sich dann schon auf der gewollten Position, oder?

Wo könnte ich mir denn zu meinen Fragen gebündelt ausreichendes Wissen anlesen?

Steuern will ich die Anlage dann übrigens mit RocRail.

Bin gespannt auf Antworten.

Vielen Dank schonmal.
Mfg
Speedy8

cvalder
Beiträge: 8
Registriert: Do 27. Dez 2012, 10:31
Wohnort: 52222 Stolberg
Re: erstmalige digitale Anlage - wie gehts?

Beitrag von cvalder » Mo 4. Feb 2019, 20:22

Hallo Speedy8,
ich würde mich mit solchen Fragen an das Rocrail-Forum oder an das Forum Drehscheibe-Online (DSO) wenden.
Viele Grüße
Christian.


Antworten