Seite 1 von 1

Drehscheibendekoder (alt) Spannungsabfall

Verfasst: Di 14. Jul 2015, 18:16
von br50running
Hallo Forum-Mitglieder,

nach einer 3-jährigen Pause habe ich vor einem Jahr wieder angefangen eine neue Anlage zu verwirklichen. Ich hatte vor ca 5 Jahren den alten DS-Dekoder von Sven erworben und er hat auch nach einigen kleinen Problemen funktioniert. Wie gesagt, die Drehscheibe inklusive Dekoder, hat ca. 3 Jahre im Karton verbracht und jetzt habe ich ein Problem, welches ich nicht in den Griff bekomme.
Problem: Die Drehscheibe dreht in eine Richtung ganz normal, in die andere Richtung brummt der Motor, aber sie bewegt sich nicht. Ich habe den Antrieb auseinander genommen, um Leichtgängigkeit und Verbindungen zu prüfen. Das Getriebe ist leichtgängig, habe anhand der Vorschläge " http://www.digital-bahn.de/forum/viewto ... f=12&t=739" das System geprüft und dabei festgestellt, dass in der "nicht funktionierenden" Richtung, die Spannung ca. 1 Sek nach Anwahl von ca. 8V auf 1,18 V abfällt (Bühne ausgebaut) und der Motor stehen bleibt. Andere Spannungen sind i.O., soweit ich das feststellen konnte.
Leider habe keine Idee von welchem Bauteil der Spannungsabfall verursacht wird, und wäre deshalb dankbar, wenn mir jemand einen Weg zu einem Lösungsansatz aufzeigen könnte.
Im Voraus schon mal recht herzlichen Dank für Hinweise.

Herbert

Re: Drehscheibendekoder (alt) Spannungsabfall

Verfasst: Do 16. Jul 2015, 18:40
von br50running
Hallo zusammen,

ich habe den Grund für das Problem gefunden. Es lag leider zwischen den Ohren http://www.digital-bahn.de/forum/postin ... f=12&t=980#
Ich muss entweder nach dem Einbau und bei der ersten Programmierung die Motordrehzahl versehentlich soweit heruntergeregelt haben, dass er einfach stallen musste. Nachdem ich den Motor ausgebaut und die Polarität vertauscht hatte, und er auch in der "defekten" Richtung lief, bin ich darauf gekommen.
Also Problem gelöst.
Danke, Herbert