SB-Umbau, wie einstellen

Forum für den "neuen" Drehscheiben-Dekoder DSD2010
Link zum Projekt: http://www.digital-bahn.de/bau_ds2010/d ... onzept.htm
Antworten
soldier333
Beiträge: 24
Registriert: Do 30. Jul 2015, 05:41
SB-Umbau, wie einstellen

Beitrag von soldier333 » Fr 24. Jul 2020, 11:00

Hallo,
bin dabei eine Fleischmann 9152 mit SB-Umbau erstmals einzustellen.
Leider gelingt mir das nach der Anleitung aus dem Internet nicht.
Folgende Problem treten auf:
Der Motor ist Drehung nach links lauter, wie bei einer Drehung nach rechts.
Lt Anleitung soll man den Motor auf 8 einstellen bzw. so niedrig wie möglich, so das er gerade noch dreht. Das ist bei mir 16/17 nach rechts und min 21/22 nach links.
Weiterhin läuft der Motor in Wellenbewegungen, dementsprechend ist die Stromaufnahme von 3 - ca. 5V auch in Wellen.

Was mache ich falsch?
Danke

Gruß
Peter

brandse
Beiträge: 51
Registriert: So 16. Jul 2017, 11:27
Re: SB-Umbau, wie einstellen

Beitrag von brandse » Fr 24. Jul 2020, 11:05

Hi Peter,

so wie sich das anhört, hast Du da mechanische Probleme. Die müssen erst mal aus der Welt sein. Die Bühne muss mechanisch perfekt laufen, sonst ärgerst Du Dich hinterher.

Irgendwo klemmt etwas.

Ich würde mal testweise den Antrieb ausbauen und dann die Bühen auf Freigängigkeit testen und bei Bedarf den Antrieb zerlegen und checken.

VG,
Guido

soldier333
Beiträge: 24
Registriert: Do 30. Jul 2015, 05:41
Re: SB-Umbau, wie einstellen

Beitrag von soldier333 » Fr 24. Jul 2020, 11:24

Hi Guido,

beim SB-Motor soll die bei der Einstellung, die Bühne bzw. das Zahnrad frei laufen. Es ist nicht eingehakt.

Deshalb wundert mich ja diese Wellenbewegung, da der Motor frei laufen kann, ohne die Bühne zu bewegen.

Gruß

Peter

brandse
Beiträge: 51
Registriert: So 16. Jul 2017, 11:27
Re: SB-Umbau, wie einstellen

Beitrag von brandse » Mo 27. Jul 2020, 09:39

Hi Peter,

ja aber auch die Mechanik ohne die Bühne kann Probleme bereiten. Egal bei welchen Motor. Und ich denke dass das Dein Problem ist. Wo kommt die Wellenbewegung her? Das darf nicht sein.

Die Mechanik muss einwandfrei und flüssig laufen. Egal welchen Motor Du einbaust. Auch, bzw. ERST RECHT wenn die Bühne nicht mitbewegt wird.

Ich würde evtl. den Antrieb auf den Tisch legen und lose laufen lassen. Evtl. auch nur per Batterie oder Netzteil. Nur wenig Spannung drauf, damit man besser merkt wo es hakt. Denn da wird wohl etwas klemmen.

VG,
Guido

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 637
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: SB-Umbau, wie einstellen

Beitrag von Sven » Mo 27. Jul 2020, 22:20

Moin,
soldier333 hat geschrieben:
Fr 24. Jul 2020, 11:24
beim SB-Motor soll die bei der Einstellung, die Bühne bzw. das Zahnrad frei laufen. Es ist nicht eingehakt.

Deshalb wundert mich ja diese Wellenbewegung, da der Motor frei laufen kann, ohne die Bühne zu bewegen.
Also wenn man im Direct Drive ist und man den Motor runterregelt, dann darf der Strom nicht schwingen. "Regelung aktiv" im Direct Drive ist dabei ausgeschaltet, sonst kann dies von der Regelung bzw. den Regelungs-Parametern durchaus erzeugt werden, dann schwingt die Regelung! Kann dies die Ursache sein?

Sven

soldier333
Beiträge: 24
Registriert: Do 30. Jul 2015, 05:41
Re: SB-Umbau, wie einstellen

Beitrag von soldier333 » Di 28. Jul 2020, 05:29

Hallo,

vielen Dank für die Hilfe.

Die "Regelung aktiv" war nicht angehakt. Hatte in Direct Drive mit der Einstellung Wert 8 begonnen, bei ca 12 drehte sich der Motor , kurz danach begann das "sägen" des Motors.
Auch nach langem probieren war kein gleichmäßiger Lauf zu schaffen.

Habe es nicht hinbekommen und wieder auf Original Motor zurück gerüstet.
Dieser funktioniert jetzt soweit.

Gruß
Peter


Antworten