2L: S88 Rückmelder meldet verspätet

Forum für den "neuen" Drehscheiben-Dekoder DSD2010
Link zum Projekt: http://www.digital-bahn.de/bau_ds2010/d ... onzept.htm
Antworten
Matthias R
Beiträge: 4
Registriert: Di 21. Jul 2020, 14:31
Kontaktdaten:
2L: S88 Rückmelder meldet verspätet

Beitrag von Matthias R » Di 21. Jul 2020, 16:04

Hi,
nach langem Zögern habe ich endlich meine uralte Fleischmanndrehscheibe durch eine neue Scheibe mit DSD2010 ersetzt.

Und ich bin ehrlich begeistert! Die Positionen klappen einwandfrei, die SW ist Klasse und die Rückmeldemöglichkeiten sind genial.

Einzig bei der Meldung mancher Loks auf der Bühne selbst habe ich Probleme.Ich verwende Litfinski RM-GB8-N Module (Strommelder) und HSI-11 als S88 Bus. Das gesamte Bühnengleis ist angeschlossen. Die internen RM1-RM3 verwende ich nicht da ich 2L fahre.

80% aller Loks melden auch problemlos - aber (vornehmlich >25cm lange) Loks mit Tender melden verspätet, und das auch nur bei bestimmten Positionen auf der Bühne! Diese Verspätung führt dann natürlich dazu das die Loks bei automatischer Steuerung nicht mittig auf der Bühne halten.

Folgende Tests habe ich bisher gemacht:
  • Setze ich einen Wagen mit Rückmelder vor die Lok dann wird der Wagen mit der Meldeachse gemeldet sobald die Achse auf der Bühne ist
  • Ich verwende insgesamt ca. 80 Melder - alle an RM GB8-N - keiner davon zeigt dieses Verhalten
  • Mal die Lok auf der Bühne belasten oder bewegen bringt keinen Effekt
  • Das einzige Zufahrtsgleis von welchem richtig gemeldet wird ist auch seinerseits an einen Rückmelder angeschlossen - alle anderen Gleise sind ohne eigenen Rückmelder - allerdings haben alle Zufahrtsstutzen einen Melder!
  • Sämtliche Problemloks sind Tenderloks - ab dem Tender wird immer gemeldet
  • Effekt ist unabhängig von der Stellung der Bühne (also Haus li odder re)
  • Meldung taucht immer (!) bei den Problemloks erst mit der Befahrung der 1. Tenderachse auf
  • Die Problemkinder haben alle beidseitige Stromabnahme - auch vorne
  • Gemessener Widerstand der Lok liegt bei 11 kOhm - der Wagen hat einen 10kOhm Widerstand
  • Das Kehrschleifenmodul schaltet in dem Bereich wo auch das funktionierende Zufahtsgleis liegt nicht zwischenzeitlich ein


Ich bin da ehrlich gesagt ratlos - oder habt ihr eine Idee? Kann man mit Elektronik vielleicht die Sensibilität der Stromfühler erhöhen?

Während ich das schreibe kommt mir noch eine Idee: Muss man nicht irgendwelche Spannungsunterschiede zwischen überwachten und nicht überwachten Bereichen herstellen? Da die Stutzen nur sehr kurz sind gibt es natürlich bei längeren Loks eine Verbindung zum nicht überwachten Bereich. Hab leider von Elektronik Null Ahnung :-(

Vielen Dank im Voraus für jede Hilfe

Matthias

wuwesso
Beiträge: 418
Registriert: So 22. Apr 2012, 05:46
Wohnort: Meckenbach
Re: 2L: S88 Rückmelder meldet verspätet

Beitrag von wuwesso » Di 21. Jul 2020, 18:27

Hallo,
ich bin zwar 3-Leiterfahrer, habe aber auch alte RM-GB8-N verbaut.

Die Gleisbesetzmeldung wird bei diesem Modul über Messung des Spannungsabfalls über Dioden realisiert.
Dazu muss der Strom für den Lokdecoder/Motor über diese Dioden führen!
Das bedeutet, dass über die Dioden Spannung abfällt.
Beispiel:
- Die Digitalspannung vom Booster ist 15.0 Volt
- Der Spannungsabfall über die Dioden ist 2 Dioden x 0,7 V = 1,4V
Ergebnis:
Am Bühnengleis liegen also ca. 13,6V als Digitalspannung an!
Am nicht überwachten Gleis liegen 15V an.

Das bedeutet:
Solange sich der Tender auf dem nicht überwachten Gleis befindet, wird der Strom von den 15V des nicht überwachten Gleises über den Tender zum Lokdecoder/Motor geführt.
Somit findet fast kein Stromfluss über die Dioden im RM-8-N statt. ( Die Dioden sind quasi überbrückt! )

Abhilfe:
Auch die zur Zeit nicht überwachten Gleise im Drehscheiben-Zugang mittels eines RM-8-N überwachen!
oder in die Zuleitung zu den nicht überwachten Gleisen Dioden des gleichen Typs wie im RM-8-N schalten!
Beispiel:
Sind im RM-8-N vier Dioden des Typs 1N5405 verwendet, so kannst du in die Zuleitung ebenfalls solche Dioden einbauen.
Achtung: Es sind immer 2 in Serielliegende Dioden antiparallel verschaltet.

Frage:
Wie sieht den die Rückmeldung bei diesen Tenderloks aus, wenn sie über die Trennung von 2 überwachten Bereichen fahren.

Ergänzung:
Im Rückmelder sind Dioden des Typs BY251 verbaut.

Gruß
Wolf Ulrich
Dateianhänge
Dioden.png
Dioden.png (8.12 KiB) 2113 mal betrachtet
MoBaSbs, TAMS-MC, Märklin-M, MM, TC-Gold, DSD-2010 mit *Anzeigemodul* für Mä-7286

Matthias R
Beiträge: 4
Registriert: Di 21. Jul 2020, 14:31
Kontaktdaten:
Re: 2L: S88 Rückmelder meldet verspätet

Beitrag von Matthias R » Di 21. Jul 2020, 20:06

Hallo Wolf Ulrich,

vielen Dank für die detaillierte Antwort!

Da ich die besagten Dioden nicht gerade in der Bastelkiste hatte habe ich einen freien Port am Melder verwendet - und tatsächlich funktioniert es jetzt einwandfrei! Hatte es erst mit anderen Dioden probiert, aber es müssen wohl wirklich genau die Dioden mit dieser Spezifikation sein - nach deiner Erklärung habe ich jetzt auch verstanden warum.

Nach dem Einmessen hält nun auch die 28.5cm Lok genau mittig auf der 30cm Scheibe! Genial!

wuwesso
Beiträge: 418
Registriert: So 22. Apr 2012, 05:46
Wohnort: Meckenbach
Re: 2L: S88 Rückmelder meldet verspätet

Beitrag von wuwesso » Mi 22. Jul 2020, 05:12

Hallo,
grundsätzlich sollten bei Belegtmeldungen über Stromfühler auch die nicht überwachten Gleisabschnitte wie überwachte Gleisabschnitte über Dioden angeschlossen werden!
Ich wunder mich nicht, wenn manche Anwender sich über die ungenauigkeit bei virtuellen Haltemeldern beklagen!
Beim Einmessen fahren diese Loks von einem überwachten Block direkt in den nächsten überwachten Block ein und diese Messung nimmt das Computerprogramm als Basis für die Weg-Zeitberechnung bei virtuellen Haltemeldern!

Oft fährt diese Lok aber aus einer nicht überwachten Weichenstraße in den Block ein! Wie in Deinem Fall kommt die Belegtmeldung später und somit wird auch der berechnete Haltepunkt für diese Lok erst nach dem gewünschten Haltepunkt liegen!

Anmerkung: Das Anschlussprinzip der Diodenschaltung muß dem der RM-8G entsprechen!

Viel Spass
Wolf Ulrich
MoBaSbs, TAMS-MC, Märklin-M, MM, TC-Gold, DSD-2010 mit *Anzeigemodul* für Mä-7286

Matthias R
Beiträge: 4
Registriert: Di 21. Jul 2020, 14:31
Kontaktdaten:
Re: 2L: S88 Rückmelder meldet verspätet

Beitrag von Matthias R » Sa 25. Jul 2020, 09:10

Hallo Wolf Ulrich,

das ist auch meine Beobachtung. Es wird oft fehlerhaftes Bremsverhalten beanstandet, dabei aber nicht beachtet welche Rahmenbedingungen dafür erforderlich sind. Und dazu gehört nicht nur das Einmessen der Loks und die entsprechenden Gleisabschnitte, sondern auch eine akurate Gleisverlegung sowie saubere Radaufnahmen. Aufnahmen mit Haftreifen habe ich generell stillgelegt um keine fehlerhafte Meldung zu erhalten. Allerdings gibt es auch immer mehr Schrott beim Hersteller wie fabrikneue Loks deren Motorverhalten - wenn überhaupt - erst nach 10min Fahrtzeit einigermaßen eingependelt ist.

Die Sache mit den nicht überwachten Abschnitten hatte ich bei mir allerdings bisher noch nicht beobachtet da alle anderen Bereiche der Anlage mit Stromfühlern ausgestattet sind - nur die Abgänge der Drehscheibe nicht (Beispiel: 48 Melder = 6 RM-GB-8N = 360€). Und wenn man die Rahmenbedingungen beachtet dann benötigt man auch nur 3 Melder (2 für jede Hälfte der Abgangsstutzen und 1 für die Bühne).

wuwesso
Beiträge: 418
Registriert: So 22. Apr 2012, 05:46
Wohnort: Meckenbach
Re: 2L: S88 Rückmelder meldet verspätet

Beitrag von wuwesso » Sa 25. Jul 2020, 09:20

Hallo,
Naja 360 Euro!
Wenn Du die nicht überwachten Zugänge der Drehscheibe an eine Zuleitung anschließt, und diese Zuleitung über einen Belegtmelder-Eingang, so benötigst Du nur einen Belegtmelder ( 1/8 RM-GB-8N ) oder nur eine Diodenschaltung für 40Cent.
Entscheidend ist doch dass nun an allen Zugängen nur noch 13,6 V statt der 15V sind!

Sorry:
Gilt für 3Leiter Fahrer!
Die Anderen benötigen einen mehr!

Gruß
Wolf Ulrich
MoBaSbs, TAMS-MC, Märklin-M, MM, TC-Gold, DSD-2010 mit *Anzeigemodul* für Mä-7286

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 648
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: 2L: S88 Rückmelder meldet verspätet

Beitrag von Sven » Mo 27. Jul 2020, 22:32

Moin,

das ganze ist ein grundsätzliches Problem bei 2-Leiter. So wie die Bühne in diesem Fall über einen externen Rückmelder angeschlossen ist (was ich bei 2-Leiter auch empfehle!), so ist die Bühne aus Rückmelder-Sicht ein "ganz normales Gleis" wie jedes andere (überwachte) auf der Anlage. Der selbe Effekt tritt also auch auf, wenn man irgendwo anders von einem nicht überwachten Gleis in ein überwachtes Gleis fährt: erst wenn alle Achsen im Überwachten Gleis sind, geht der Rückmelder an. Beim Waggon klappt das schon bei der einen Achse, weil diese keinen Kontakt hat zur 2. Achse, die erste Achse ist also schon "alle Achsen"

Oder anders gesagt: hat eigentlich nix mit der Drehscheibe zu tun - es fällt nur hier natürlich besonders auf, wenn die Lok zu spät gemeldet wird.

Sven

Maik
Beiträge: 17
Registriert: Di 13. Aug 2019, 20:35
Re: 2L: S88 Rückmelder meldet verspätet

Beitrag von Maik » Mi 12. Aug 2020, 08:41

Hallo Sven,
ich habe zu Deiner Bemerkung der Rückmeldung noch eine Frage: Ich nutze ebenfalls das 2-Leiter System.
Den Drehscheibenumbau, inkl. der Beratung hatte ich damals von Herrn Koslowski durchführen lassen.
Ich fahre überwiegend Schlepptenderlokomotiven,wobei es auf eine genaue Positionierung ankommt. Das Bühnengleis wurde in drei
Abschnitte unterteilt und ich bin gerade dabei, es komplett in die Zugfahrtenautomatik einzubinden. Gibt es bezüglich der
Rückmeldung über die Schnittstelle (X80/81) des S88N Probleme? Ich versuche diese Rückmeldungen in das Programm WinDigiPet (über die IBII) einzubinden. Ich überlege, auch die Führungsräder leitend herzustellen (eventuell werde ich entsprechende SMD Widerstände wieder verwenden).

Vielen Dank für eine Antwort.

Gruß,

Maik

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 648
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: 2L: S88 Rückmelder meldet verspätet

Beitrag von Sven » Mo 14. Sep 2020, 13:02

Hallo,

ist wüsste nicht, dass es mit der S88-N Anbindung Probleme gibt, habe hier keine offenen Punkte

Grüße
Sven


Antworten