Decoder zeigt ungewöhnliches Verhalten - DAUERDREHUNG mit Anzeige-Modul

Forum für den "neuen" Drehscheiben-Dekoder DSD2010
Link zum Projekt: http://www.digital-bahn.de/bau_ds2010/d ... onzept.htm
wuwesso
Beiträge: 494
Registriert: So 22. Apr 2012, 05:46
Wohnort: Meckenbach
Decoder zeigt ungewöhnliches Verhalten - DAUERDREHUNG mit Anzeige-Modul

Beitrag von wuwesso » Mi 10. Mär 2021, 17:43

Hallo Sven,
Beim Betrieb des Decoders in DCC-Modus zeigt der Decoder bei angeschlossenen Anzeigemodul folgendes Verhalten:
Die Eingabe des Zielgleises erfolgt vom Steuerungsprogramm!
Während des Drehens verringert sich plötzlich die Geschwindigkeit und der Decoder dreht dann weiter bis zu irgend einem
Gleisabgang!
- Dreht man in diesem Fall am Poti des Anzeigemodules so wechselt die Bühne sofort die Drehrichtung obwohl der Drehknopf nicht gdrückt wurde!
- Danach hat sich das Bezugsgleis 1 auf der Drehscheibe auf einen anderen Gleisabgang verschoben!( Immer )
Eine Korrektur des Gleis 1 ist entweder mit Überfahren des Magneten oder durch mechanisches Verstellen der Bühne möglich!
Der Fehler tritt immer wieder sporadisch auf!

Ich habe nun über mehrere Wochen die Bühne getestet und kann Folgendes sagen:
Die Ansteuerung der Drehscheibe erfolgt über Traincontroller! ( X5 )
1. Motorola-Modus ohne Anschluss RS232 : OK!
2. Motorola-Modus mit Anschlußkabel RS232 zum PC: OK
3. Motorola-Modus mit Anschlußkabel RS232 zum PC und aktiver DSD-Software: OK!
4. Motorola-Modus mit Anschlußkabel RS232 zum Anzeige-Modul: OK ( Jahrelang: Standard-Modus )

5. DCC-Modus ohne Anschluss RS232 : OK!
6. DCC-Modus mit Anschlußkabel RS232 zum PC: OK
7. DCC-Modus mit Anschlußkabel RS232 zum PC und aktiver DSD-Software: OK!

8. Motorola-Modus mit Anschlußkabel RS232 zum Anzeige-Modul: Fehler wie Oben beschrieben!
************************************************************
Hiermit korrigiere ich den Unfug!
8. DCC.Modus mit Anschlußkabel RS232 zum Anzeige-Modul: Fehler wie Oben beschrieben!
***********************************************************
Das RS232-Kabel zum PC ist 2,5m lang!
Das RS232-Kabel zum Anzeige-Modul ist 50 cm lang!
Bühne: V0.39 / HW V1.30
Grube: V0.48 / HW V1.30
Anzeige: V0.18 / HW V1.30 + R81-R88 in 180R gändert!

In den nächsten Tagen werde ich den Test mit einem längeren RS232-Kabel machen!
Zuletzt geändert von wuwesso am Sa 13. Mär 2021, 10:16, insgesamt 2-mal geändert.
MoBaSbs, TAMS-MC, Märklin-M, MM, TC-Gold, DSD-2010 mit *Anzeigemodul* für Mä-7286

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 684
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Decoder zeigt ungewöhnliches Verhalten

Beitrag von Sven » Fr 12. Mär 2021, 23:26

Hallo,

ich kann hier nicht ganz folgen....
wuwesso hat geschrieben:
Mi 10. Mär 2021, 17:43
Die Eingabe des Zielgleises erfolgt vom Steuerungsprogramm!
- Dreht man in diesem Fall am Poti des Anzeigemodules so wechselt die Bühne sofort die Drehrichtung obwohl der Drehknopf nicht gdrückt wurde!
Die Ansteuerung der Drehscheibe erfolgt über Traincontroller! ( X5 )
Also hier ist von dsd2010.exe, Anzeigemodul und TC die Rede
wuwesso hat geschrieben:
Mi 10. Mär 2021, 17:43
4. Motorola-Modus mit Anschlußkabel RS232 zum Anzeige-Modul: OK ( Jahrelang: Standard-Modus )
8. Motorola-Modus mit Anschlußkabel RS232 zum Anzeige-Modul: Fehler wie Oben beschrieben!
Also MM mit Anzeige-Modul ist OK? Oder nicht?
wuwesso hat geschrieben:
Mi 10. Mär 2021, 17:43
Dreht man in diesem Fall am Poti des Anzeigemodules so wechselt die Bühne sofort die Drehrichtung obwohl der Drehknopf nicht gdrückt wurde!
das will ich nicht ausschließen, muss ich mir mal ansehen.
wuwesso hat geschrieben:
Mi 10. Mär 2021, 17:43
Während des Drehens verringert sich plötzlich die Geschwindigkeit und der Decoder dreht dann weiter bis zu irgend einem Gleisabgang!
Also das mit mit dem Anzeige-Modul? Ist das ein normaler (wenn auch an dieser Stelle nicht gewollter) "Abbruch"? Also die Bühne wird langsam und stoppt dann am nächsten Gleis? Oder dreht die Bühne dann noch mehrere Gleise langsam weiter?

Sven

wuwesso
Beiträge: 494
Registriert: So 22. Apr 2012, 05:46
Wohnort: Meckenbach
Re: Decoder zeigt ungewöhnliches Verhalten

Beitrag von wuwesso » Sa 13. Mär 2021, 05:20

Hallo,

Mit den Tests wollte ich feststellen, ob es in Abhängigkeit von am RS232-Anschluss der Platine Grube vorhandene
Anschlussarten zu Beeinträchtigungen der Funktion kommt.
Hier gibt es folgende Möglichkeiten:
- Nix angeschlossen (1,5 )
- Kabel angeschlossen am PC ( 2,6 )
- Kabel angeschlossen am PC mit aktiver Software DSD.... (3,7)
- Kabel angeschlossen mit Anzeigemodul! ( 4,8 )


Beispiel:
Ich habe in TC ein Zielgleis für die DS eingegeben! ( Befehle kommen über Digitalsignal, X5 )
Drehscheibe dreht und plötzlich tritt der Fehler auf!
Drehe ich jetzt, während des Fehlverhaltens, am Poti des Anzeigemoduls.....
Die Eingabe des Zielgleises erfolgt vom Steuerungsprogramm!
Damit meine ich, dass ich Zielgleisbefehle bei den Tests nur von TC gebe!
( Über Digitalsignal an X5 )
Das parallel angeschlossene Anzeigemodul (4,8 ) oder die parallel aufgerufene Software (3,7 ) wird nicht bedient!
Also MM mit Anzeige-Modul ist OK? Oder nicht?
Ja, ist und war schon immer oK.

DCC-Modus funktioniert auch (5,6,7 ) außer das Anzeigemodul ist angeschlossen! (8 )
Also das mit mit dem Anzeige-Modul? Ist das ein normaler (wenn auch an dieser Stelle nicht gewollter) "Abbruch"? Also die Bühne wird langsam und stoppt dann am nächsten Gleis? Oder dreht die Bühne dann noch mehrere Gleise langsam weiter?
Die Bühne dreht noch mehrere Gleise weiter.
Ich werde aber am Montag nochmals einen genaueren Test diesbezüglich machen!


Gruß
Wolf Ulrich
MoBaSbs, TAMS-MC, Märklin-M, MM, TC-Gold, DSD-2010 mit *Anzeigemodul* für Mä-7286

wuwesso
Beiträge: 494
Registriert: So 22. Apr 2012, 05:46
Wohnort: Meckenbach
Re: Decoder zeigt ungewöhnliches Verhalten

Beitrag von wuwesso » Sa 13. Mär 2021, 08:57

Hallo Sven,
Sven_DSD.jpg
Hier meine Einteilung der DS beim Test!
DCC-Modus mit angeschlossenem Anzeigemodul.
Betriebszeit: ca 5 Minuten ( Nach Einschalten Anlage )
Bühne ( Haus) steht bei 47

TC-Befehl: Bühne mit Linksdrehung zu Gleis 25

Drehscheibe führt Befehl korrekt aus und beendet den Vorgang korrekt.

- Nach ca. 2 Sekunden fährt Bühne mit Rechtsdrehung sofort langsam los! ( Kein Blinklicht usw. )
- Bühne dreht immer gleichmäßig langsam weiter!
- Nach 3 Umdrehungen der Bühne greife ich mittels Poti am Anzeigemodul ein!
- Bühne reagiert sofort auf die Drehrichtung des Potis mit entsprechender Drehrichtungsänderung!
- Nach 10x Drehrichtungsänderung drücke ich auf den Drehknopf.
- Bühne dreht plötzlich mit Blinklicht an in normaler Geschwindigkeit.
- Anzeigemodul zeigt als Zielgleis 24 an. ( Zielgleis verstellt durch hin und Herdrehen1 )
- Bühne fährt tatsächlich zum Gleis 14
- Anzeigemodul zeigt 24/24
- TC zeigt natürlich immer noch Haus auf Position 25

Jetzt stelle ich Linksdrehung Zielgleis 1 am Anzeigemodul ein!
- Bühne fährt mit Linksdrehung zum tatsächlichen Gleisabgang 39
- Anzeigemodul zeigt 1 / 1
Bemerkung: Beim Drehen hat die Bühne den Magneten überfahren! ( Melder RM2 bestätigt das! )
Dies hat während dieser Fahrt keinen Einfluß!
*****************************************************************************************************************
Danach wähle ich mit dem Anzeigemodul ein Zielgleis so , dass die Bühne nochmals über den Magneten fahren muß!
Ergebnis: Jetzt wird eine Korrektur mittels Magnet wieder ausgeführt!

Das war ein Verhalten, wie es von mikush geschildert wurde.

Mit freundlichen Grüßen
Wolf Ulrich
MoBaSbs, TAMS-MC, Märklin-M, MM, TC-Gold, DSD-2010 mit *Anzeigemodul* für Mä-7286

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 684
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Decoder zeigt ungewöhnliches Verhalten

Beitrag von Sven » Sa 13. Mär 2021, 09:24

Moin,

aha, der 8. Punkt in Deiner Liste ist in DCC, und nicht in MM Betrieb. Das macht Sinn
wuwesso hat geschrieben:
Sa 13. Mär 2021, 05:20
DCC-Modus funktioniert auch (5,6,7 ) außer das Anzeigemodul ist angeschlossen! (8 )

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 684
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Decoder zeigt ungewöhnliches Verhalten

Beitrag von Sven » Sa 13. Mär 2021, 09:38

Moin,
wuwesso hat geschrieben:
Sa 13. Mär 2021, 08:57
- Nach ca. 2 Sekunden fährt Bühne mit Rechtsdrehung sofort langsam los! ( Kein Blinklicht usw. )
- Bühne dreht immer gleichmäßig langsam weiter!
- Nach 3 Umdrehungen der Bühne greife ich mittels Poti am Anzeigemodul ein!
- Bühne reagiert sofort auf die Drehrichtung des Potis mit entsprechender Drehrichtungsänderung!
- Nach 10x Drehrichtungsänderung drücke ich auf den Drehknopf.
- Bühne dreht plötzlich mit Blinklicht an in normaler Geschwindigkeit.
- Anzeigemodul zeigt als Zielgleis 24 an. ( Zielgleis verstellt durch hin und Herdrehen1 )
- Bühne fährt tatsächlich zum Gleis 14
- Anzeigemodul zeigt 24/24
- TC zeigt natürlich immer noch Haus auf Position 25

Jetzt stelle ich Linksdrehung Zielgleis 1 am Anzeigemodul ein!
- Bühne fährt mit Linksdrehung zum tatsächlichen Gleisabgang 39
- Anzeigemodul zeigt 1 / 1
Bemerkung: Beim Drehen hat die Bühne den Magneten überfahren! ( Melder RM2 bestätigt das! )
Dies hat während dieser Fahrt keinen Einfluß!
das klingt für mich, als wenn die Drehscheibe dann im "Direct Drive" Modus ist. Sonst wäre das Blinklicht an. Und die Positionen werden offenbar auch nicht gezählt während dieser Fehlfahrt, und auch der Magnet tut nix - genau wie im Direct Drive Modus. Und mit Druck auf den Knopf geht die Bühne dann in den normalen Betrieb über. Interessant... :geek:

Mir scheint das bis hierhin logisch, aber.... Das Anzeigemodul sendet gar nix im Leerlauf. Das Anzeigemodul sendet nur Daten, wenn man den knopf dreht (Soll-Position), oder eine Taste/den Drehknopf drückt (entsprechende Aktion). Beim Starten den Anzeige-Moduls fragt das Modul aber einige Daten von der Grube ab (aktive Positionen, Anzahl der Abgänge usw.), vielleicht versteht die Gruben-Platine hier was falsch. Wieso das dann nur in MM so ist und nicht in DCC - :?:

Ich werde das mal prüfen....

Sven

wuwesso
Beiträge: 494
Registriert: So 22. Apr 2012, 05:46
Wohnort: Meckenbach
Re: Decoder zeigt ungewöhnliches Verhalten

Beitrag von wuwesso » Sa 13. Mär 2021, 10:03

Hallo Sven,
deshalb wollte ich noch testen, ob äußere Einflüsse auf den Eingang einwirken!
geplant habe ich:
- Das RS232-Anschlusskabel zu verlängern, so dass das Anzeigemodul weiter entfernt vom Decoder sitzt!
- Ferrithülsen am RS232-Anschlußkabel zu verwenden! ( Wie in Intellibox1-Zeiten )
- Dicke Masseleitung zwischen Anzeige, PC, Anlage usw.

Gruß
Wolf-Ulrich
MoBaSbs, TAMS-MC, Märklin-M, MM, TC-Gold, DSD-2010 mit *Anzeigemodul* für Mä-7286

wuwesso
Beiträge: 494
Registriert: So 22. Apr 2012, 05:46
Wohnort: Meckenbach
Re: Decoder zeigt ungewöhnliches Verhalten

Beitrag von wuwesso » Sa 13. Mär 2021, 10:11

Hallo Sven,
was mir noch aufgefallen ist:
( Ja,Ja, das Alter!!!! )

Ich fahre ja immer so, dass die Haus-Position der Drehscheibe mit der Haus-Position in TC übereinstimmt!
Heute beim dem Test bei der 1. Fahrt:
- Ich habe ein Zielgleis in TC mit Linksfahrt angefordert!
- Die Drehscheibe fuhr aber mit Rechtsfahrt zum Gegengleis!
Ergebnis:
Haus-TC und Haus-DS waren 180° verkehrt.
Danach waren einige Fahrten so, dass das Bühnengleis das Zielgleis korrekt anfuhr bevor der Fehler auftrat!

***************************************************************************
NACHTRAG!
Anlage wird in Betrieb genommen!
Zustand: DS mit Haus bei Gleis 47
- Mit TC gebe ich den Befehl: Rechtsdrehung zu Gleis 1
- Anzeige-Modul zeigt: Zielgleis 1 und Drehung Rechts
- Drehscheibe startet und dreht Links zum Gleis 25 mit Haus!
**************************************************************************

Gruß
Wolf -Ulrich
Zuletzt geändert von wuwesso am So 14. Mär 2021, 06:25, insgesamt 1-mal geändert.
MoBaSbs, TAMS-MC, Märklin-M, MM, TC-Gold, DSD-2010 mit *Anzeigemodul* für Mä-7286

wuwesso
Beiträge: 494
Registriert: So 22. Apr 2012, 05:46
Wohnort: Meckenbach
Re: Decoder zeigt ungewöhnliches Verhalten

Beitrag von wuwesso » Sa 13. Mär 2021, 13:40

Hallo Sven,
Moin,

aha, der 8. Punkt in Deiner Liste ist in DCC, und nicht in MM Betrieb. Das macht Sinn
Sorry,
Das bestätigt die Aussage meiner Frau Die da meint,
Ich würde mich manchmal verhalten wie ein zerstreuter Professor, nur Gehalt und Titel stimmten nicht!

Gruß
W.U.
MoBaSbs, TAMS-MC, Märklin-M, MM, TC-Gold, DSD-2010 mit *Anzeigemodul* für Mä-7286

mikush
Beiträge: 51
Registriert: So 11. Nov 2012, 16:00
Re: Decoder zeigt ungewöhnliches Verhalten

Beitrag von mikush » Sa 13. Mär 2021, 18:12

Hallo ihr zwei

Das ist genau das Verhalten, welches mir auch aufgefallen ist. Bei mir fährt die Bühne allerdings in der schnellen Geschwindigkeit ohne Blinklicht im Loop. Wie geschrieben nur im DCC-Modus.

Gruß Jörg
H0 2L, DCC, ECoS2, s88(N), TC 8(9) Gold, DSD 2010


Antworten