DSD2010 mit Traincontroller gold über ECoS - IEK Module!

Forum für den "neuen" Drehscheiben-Dekoder DSD2010
Link zum Projekt: http://www.digital-bahn.de/bau_ds2010/d ... onzept.htm
wuwesso
Beiträge: 494
Registriert: So 22. Apr 2012, 05:46
Wohnort: Meckenbach
Re: DSD2010 mit Traincontroller gold über ECoS

Beitrag von wuwesso » Do 15. Apr 2021, 03:33

Hallo,
bei Deinem S88-Teil der Platine Grube scheint ein Defekt vorzuliegen.
Sven Brand bietet ja die Reparatur solcher Platinen an.
Frage: Hast Du die Platine komplett bestückt erworben?
Ein Block bei TC Gold braucht nur einen Melder für einen präzisen Halt. Ich kann verschiedene ....."
Selbstverständlich, kannst und sollst Du die Bühne als einen Block in TC konfigurieren.
Das kannst Du ohne die Rückmelder der Grubenplatine realisieren entweder über Massekontakt eines Bühnengleises
oder über Stromfühler über der Digitalspannung zur Bühne. ( Meine Lösung ).
Weiter kannst Du dann über Brems- und Haltemelder den Halt der Lok auf der Bühne realisieren.

Aber immer hast Du noch das Problem, woher weis TC, dass bei einer Drehung der Bühne Diese ihr Zielgleis erreicht hat?
Versuchs über die Lösung Umdrehungszeit. Allerding mußt du dort eine Zeit eintragen, die sich wie folgt berechnet:
- Stopp die Zeit, der DS um ein Gleis weiter zu fahren! ( Komplette Aktion, nicht nur Drehung! )
- Diese Zeit mal 48
Trägst Du geringere Werte ein, so fahren die Loks im Autobetrieb bereits los, obwohl die Bühne noch dreht!

Gruß
Wolf Ulrich
MoBaSbs, TAMS-MC, Märklin-M, MM, TC-Gold, DSD-2010 mit *Anzeigemodul* für Mä-7286

Frischling
Beiträge: 8
Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:33
Re: DSD2010 mit Traincontroller gold über ECoS

Beitrag von Frischling » Do 15. Apr 2021, 05:12

Die Platine geht dann wohl erst mal den Postweg.

Vielen Dank.

Frischling
Beiträge: 8
Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:33
Re: DSD2010 mit Traincontroller gold über ECoS

Beitrag von Frischling » Fr 23. Apr 2021, 05:30

Alles gelöst!
Das Problem,
IEK hat eine andere Kabelbelegung bei den Netzwerkkabeln. Auch der Adapter von der ECoS - S-88 auf Netzwerkkabel ist von IEK.
Sven Brandt hat mir perfekt geholfen. Vielen Dank!

Gruß an alle,
Dieter

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 684
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: DSD2010 mit Traincontroller gold über ECoS - IEK Module!

Beitrag von Sven » Sa 24. Apr 2021, 23:09

Moin,

leider haben die S88 Module von IEK zwar den selben Stecker, der aber nicht nach S88-N belegt wurde! Alle anderen Hersteller inkl. Märklin (sehr bemerkenswert!) haben den S88-N Bus inzwischen übernommen. Vorsicht ist auch bei alten Modulen (also ohne S88-N Logo) von OpenDCC, Railway-Lauf und auch Digital-Bahn geboten, die den Stecker auch schon vor der S88-N Norm mit anderer Pinbelegung verwendet haben


Dies IEK Problem ist mir nun schon einige Male begegnet, sodass ich jetzt mal Adapter Kabel anfertigen werde (IEK liefert dieses leider nicht), und diese dann auch im Shop an "SpezialKabel IEK-S88N" anbieten werde.

Alternativ gibt es dann noch die Lösungen
- mit einem HSI-88 einen neuen S88-N Bus aufbauen
- an der CS3 Märklin: mit dem L88 einen weiteren S88-N Bus aufbauen

Sven

S88-N Logo:
Bild
https://www.opendcc.de/s88/s88_n/s88-N_logo.gif


Antworten