[Erledigt] Weich88N - keine Rückmeldung

Diskussion über das Rückmelde-Projekt von http://www.digital-bahn.de
Larsfcfa
Beiträge: 21
Registriert: Do 19. Apr 2018, 17:50
Wohnort: Berlin
[Erledigt] Weich88N - keine Rückmeldung

Beitrag von Larsfcfa » Fr 11. Jan 2019, 14:42

Hallo,

ich habe ein selbst gelötetes Weich88N V2.5 Modul, mit dem ich etwas Probleme habe.

ICh benutze die OpenDCC Z1 Zentrale V1.5, der Weichendecoder ist über S88-N angeschlossen, darüber kommt das Raildata und die Rückmeldung.
Als Software nutze ich Rocrail.

Nun mein Problem: bei einem meiner Module klappt die Rückmeldung der Weichenstellung nicht für alle Weichen.
Die LEDs 11-18 zeigen die Stellung korrekt an, die Weichen schalten auch, nur im Rocrail kommt das Signal der ersten beiden Weichen (bei der ersten eine Stellung, bei der zweiten beide) nicht an.
Wenn ich alles genau so an ein anderes Modul anschließe, klappt alles.
Wo könnte der Fehler liegen? Ich habe bereits die OKs getauscht und die PICs nachgelötet, wie kann ich weiter vorgehen?

Vielen Dank und viele Grüße,
Lars
Zuletzt geändert von Larsfcfa am So 27. Jan 2019, 08:46, insgesamt 1-mal geändert.
OpenDCC Z1, Weichensteuerung Weich88-N, Rocrail

Larsfcfa
Beiträge: 21
Registriert: Do 19. Apr 2018, 17:50
Wohnort: Berlin
Re: Weich88N - keine Rückmeldung

Beitrag von Larsfcfa » Mo 21. Jan 2019, 21:34

Hallo,

Hat jemand eine Idee wie ich weiter vorgehen kann, sollte ich irgendwo auf der Platine messen, ich habe versucht den Signalweg nach zu vollziehen, aber beim Optokoppler ist irgendwie eine Sackgasse.

Ich hoffe auf ein paar Tipps.

Viele Grüße
Lars
OpenDCC Z1, Weichensteuerung Weich88-N, Rocrail

Larsfcfa
Beiträge: 21
Registriert: Do 19. Apr 2018, 17:50
Wohnort: Berlin
Re: Weich88N - keine Rückmeldung

Beitrag von Larsfcfa » Di 22. Jan 2019, 08:15

Zur Ergänzung habe ein Foto meines Decoder mit angehängt
https://imageshack.com/a/img924/7078/fAyj3V.jpg
OpenDCC Z1, Weichensteuerung Weich88-N, Rocrail

Benutzeravatar
Hatschepsut
Beiträge: 510
Registriert: Di 8. Mär 2011, 15:30
Wohnort: Rendsburg
Re: Weich88N - keine Rückmeldung

Beitrag von Hatschepsut » Di 22. Jan 2019, 13:46

Hallo Lars,

funktioniert das Modul wenn es näher an der Zentrale angeschlossen ist?
Wie hoch ist die Spannung an
A) +UB
B) +5V/1

Eventuell Optokoppler von einem funktionierendem Modul einsetzen.

Gruß
Hans-Jürgen
H0, 2L=, OpenDCC-Zentrale Z1 + GBMBoost/GBM16, 5xOpenDCC-Booster2, Programmer, WaLD, LED-Decoder, Weich88-N, SMS88-N, Einsatz, Snoopy, DSD2010 m. Anzeige

Larsfcfa
Beiträge: 21
Registriert: Do 19. Apr 2018, 17:50
Wohnort: Berlin
Re: Weich88N - keine Rückmeldung

Beitrag von Larsfcfa » Di 22. Jan 2019, 16:44

Hallo Hans-Jürgen,

Es hängt jeweils nur als einziges Modul am S88-N, mit einem CAT5 Netzwerkkabel, 1m kurz
gemessene Spannung
an C1= 17V
an C3=5V
Optokoppler hatte ich bereits getauscht, heute noch einmal

-alles leider unverändert

Grüße,
Lars
OpenDCC Z1, Weichensteuerung Weich88-N, Rocrail

Benutzeravatar
Hatschepsut
Beiträge: 510
Registriert: Di 8. Mär 2011, 15:30
Wohnort: Rendsburg
Re: Weich88N - keine Rückmeldung

Beitrag von Hatschepsut » Di 22. Jan 2019, 20:38

Hallo Lars,

die von Dir gemessenen Spannungen +18V und +5V betreffen nicht den S88 Part.

Dieser wird aus dem Bus, also von der OpenDCC Z1 gespeist (Pin1 X81) und durch IC81 auf 5V heruntergeregelt, falls die Versorgungsspannung der Zentrale größer 5V ist. Exemplarstreuungen des IC81 könnten die Spannung für den S88-Teil zu klein werden lassen, um vernunftig zu arbeiten. Daher meine Frage nach +UB(Bus-Spannung) und +5V/1(Betriebsspannung S88-Teil).
Leider kann man die Spannung der OpenDCC-Z1 für den S88-Part nicht erhöhen, ohne die interne Spannung(Prozessor) mit zu erhöhen.
Die Logik-ICs 74AC244N könnten bis 6V verkraften.
Falls das also ein Busspannungs-Problem ist, könnte man die Sicherung F2(2A) in der Z1 entfernen, parallel (bis auf den Ausgang) zu IC4 einen 6V Spannungsregler einbauen und den Ausgang hinter der Sicherung anschließen. Am Ausgang des 6V-Reglers müsste noch ein 100µF/10V und ein 100nF Keramik-C angeschlossen werden.

Gruß
Hans-Jürgen
H0, 2L=, OpenDCC-Zentrale Z1 + GBMBoost/GBM16, 5xOpenDCC-Booster2, Programmer, WaLD, LED-Decoder, Weich88-N, SMS88-N, Einsatz, Snoopy, DSD2010 m. Anzeige

Larsfcfa
Beiträge: 21
Registriert: Do 19. Apr 2018, 17:50
Wohnort: Berlin
Re: Weich88N - keine Rückmeldung

Beitrag von Larsfcfa » Do 24. Jan 2019, 16:40

Hallo Hans-Jürgen,

Vielen Dank.
Ich habe gerade gemessen
UB=4,97V (an C81 bzw. Pin 2+8 IC81)
Uo=4,92V (an C83 bzw. Pin 1+2 IC81)

Das sollte doch genug sein für den PIC, oder?

Was sagst du dazu?

Grüße
Lars
OpenDCC Z1, Weichensteuerung Weich88-N, Rocrail

Larsfcfa
Beiträge: 21
Registriert: Do 19. Apr 2018, 17:50
Wohnort: Berlin
Re: Weich88N - keine Rückmeldung

Beitrag von Larsfcfa » Fr 25. Jan 2019, 04:54

Hallo Hans-Jürgen

Ich habe nun noch mal den Signalpfad vom und zum Optokoppler nachgemessen.
Eingangsseitig ist alles ok, aber auf der Ausgangsseite habe ich festgestellt, dass am PIC 16F690 die PIN 13/14/15 (Eingänge RM1 und RM2) niederohmig mit 20-40 Ohm verbunden sind, das ist ja kein direkter Kurzschluss, aber ist somit wahrscheinlich der 16F690 defekt und sollte ich den auslöten oder wie kommt so ein Wert zu Stande?
Zwischen R5 und R7 messe ich Ausgangsseitig 44 Ohm, sollte das so sein?

Was denkst du?
OpenDCC Z1, Weichensteuerung Weich88-N, Rocrail

Benutzeravatar
Hatschepsut
Beiträge: 510
Registriert: Di 8. Mär 2011, 15:30
Wohnort: Rendsburg
Re: Weich88N - keine Rückmeldung

Beitrag von Hatschepsut » Fr 25. Jan 2019, 20:54

Hallo Lars,

wenn Du den Widerstand im Stromlosen Zustand gemessen hast, stimmt da etwas nicht. Da dürften zwischen den Rückmelde-Pins 6,7,8,11,13,14,15 und 16
jeweils nur etwa 20 kOhm zu messen sein.
Bitte die Optokoppler entfernen und nochmals messen. Wenn gleiches Ergebnis, ist der Pic wohl defekt.
Die gemessene Spannung ist ok. Alles über 4,8V ist normal.

Gruß
Hans-Jürgen
H0, 2L=, OpenDCC-Zentrale Z1 + GBMBoost/GBM16, 5xOpenDCC-Booster2, Programmer, WaLD, LED-Decoder, Weich88-N, SMS88-N, Einsatz, Snoopy, DSD2010 m. Anzeige

Larsfcfa
Beiträge: 21
Registriert: Do 19. Apr 2018, 17:50
Wohnort: Berlin
Re: Weich88N - keine Rückmeldung

Beitrag von Larsfcfa » Fr 25. Jan 2019, 21:09

Hallo Hans-Jürgen,

Messung erfolgte stromlos mit ausgebautem OK, also wohl doch PIC im Eimer....

Vielen Dank,

Grüße
Lars
OpenDCC Z1, Weichensteuerung Weich88-N, Rocrail


Antworten