Servo Übersicht

Link zum Projekt Sand: http://www.digital-bahn.de/bau_servo/sand.htm
Link zum Projekt Sand-Ei: http://www.digital-bahn.de/bau_servo/sandei.htm
Gleisschraube
Beiträge: 12
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:45
Servo Übersicht

Beitrag von Gleisschraube » Sa 5. Nov 2011, 15:21

Ich möchte auch einige Sachen auf meiner Modellbahn mit einem Servo antreiben.
z.B. eine Klappbrücke.
Wer kann Servos empfehlen? Leider sind einige der Servos aus der Liste:
http://www.digital-bahn.de/bau_servo/servo.htm nicht mehr bei Conrad zu bekommen.
Die Servos sollten natürlich nicht beim "PowerOn" zucken und sollten nicht zu laut sein.
Also wer kann ein kleines bis mittleres Servo empfehlen?

Gruß Gleischraube!

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 585
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Servo Übersicht

Beitrag von Sven » Di 15. Nov 2011, 22:27

Gleisschraube hat geschrieben:I Leider sind einige der Servos aus der Liste:
http://www.digital-bahn.de/bau_servo/servo.htm nicht mehr bei Conrad zu bekommen.
Das ist das Problem mit den "billigen" NoName Servos (und hierzu kann man fast alle Servos meiner Liste zählen). Heute gefertigt, morgen vergessen. Oder noch besser: heute gefertigt, nächstes Jahr ganz anders gefertigt und trotzdem gleich gelabelt....

Sven

Philipp Kühn
Beiträge: 7
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 15:30
Wohnort: Vallendar
Re: Servo Übersicht

Beitrag von Philipp Kühn » Sa 2. Nov 2013, 15:38

Hallo zusammen!

Ich habe gestern meine ersten beiden Sand Ei(er) zusammen gelötet.

Die Platinen scheinen zu funktionieren und ich konnte auch bei der Sicht und Durchgangsprüfung keine Fehler feststellen.

Auch beim Anlegen der Digitalspannung gab es keine Probleme.

Aber jetzt kommt es: sobald ich das Servo anschließe, wird der 78M05 sofort kochend heiß!!! :oops: :o

Ich habe die Spannung sofort abgeklemmt, damit nichts passiert.

Ich habe es dann noch mit der zweiten Platine und dem zweiten Servo ausprobiert...gleiches Ergebnis.

Was mache ich falsch? Ziehen die Servos zu viel Strom? Ich habe die von ESU genommen. Hat die jemand vielleicht im Einsatz?

Ich wäre für jede Hilfe dankbar!

maggi
Beiträge: 102
Registriert: Fr 22. Apr 2011, 06:17
Wohnort: Zürich
Re: Servo Übersicht

Beitrag von maggi » Sa 2. Nov 2013, 19:52

Hallo Philipp

Habe zwar nur Sand4 aber ich glaube ich hatte mal den Servo falsch eingesteckt und Regler wurde dann heiss.

Vielleicht ist der Servo falsch rum aufgesteckt?
Weiss oder Orange ist der Impuls (Signal).

Pogrammmode ohne Servo sollte bei Tastendruck gehen (LED blinkt).
Dioden richtig rum, und Widerstandswerte richtig?
Grüsse, Hans Peter
H0, 2L=, Tillig & Servo mit SAnD-4, SMS88N, WeichZwei Licht Waggon, LED-Dec, Relais-8V, DSD2010, 2xOpenDCC, Win7 Rocrail

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 585
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Servo Übersicht

Beitrag von Sven » So 3. Nov 2013, 09:35

Hallo,

es kann sein, dass der Servo ständig arbeitet oder gar gegen seinen Anschlag drückt. Kann man ein Brummen oder gar ein leichtes Zittern des Servo vernehmen?

Sven

Philipp Kühn
Beiträge: 7
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 15:30
Wohnort: Vallendar
Re: Servo Übersicht

Beitrag von Philipp Kühn » So 3. Nov 2013, 12:27

Hallo zusammen!

Danke für die schnellen Antworten!

Ich habe die Platinen noch mal geprüft.

Die Dioden sind richtig und die korrekten Widerstände auch alle an ihrem Platz.

Die Servos von ESU haben als Impuls Leitung ein weißes Kabel. Ich habe die Servos so angeschlossen, wie vorgesehen.

Und der Programmiermodus kann über die Justage Platine auch gestartet werden. Die Adresse wird richtig erkannt und die LED blinkt kurz auf, wenn ich die Adresse wähle.

Die Servos sind absolut ruhig. Sie liegen noch bei mir auf dem Tisch und können sich frei bewegen. Ich habe sie mal etwas länger dran gelassen und sie führen ihre Bewegungen auch problemlos aus. Allerdings wird der 78M05 kochend heiß und ich habe die Spannung wieder unterbrochen. :(

Hat noch jemand ne Idee?

Gruß
Philipp

Benutzeravatar
Hatschepsut
Beiträge: 520
Registriert: Di 8. Mär 2011, 15:30
Wohnort: Rendsburg
Re: Servo Übersicht

Beitrag von Hatschepsut » So 3. Nov 2013, 16:52

Hallo Philipp,

wie hoch ist denn die Spannung an C1 ?

Gruß
Hans-Jürgen
H0, 2L=, GBMBoost/GBM16, (ST4 - IO24 - GBM16TS - Control8SC - WaLD2.1 alle eigene Layouts), WaLD, LED-Decoder, Weich88-N, SMS88-N, Einsatz, Snoopy, DSD2010 m. Anzeige

Philipp Kühn
Beiträge: 7
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 15:30
Wohnort: Vallendar
Re: Servo Übersicht

Beitrag von Philipp Kühn » So 3. Nov 2013, 21:59

Hallo Hans-Jürgen!

Ich habe mal die Spannung an C1 gemessen.
Ohne Servo liegt die Spannung bei 18.0 V :)
Mit Servo geht die auf 16.5 V :cry: zurück!

Laut Schaltplan sind die 18.0 V ja richtig.
Aber warum geht die Spannung so zurück, wenn das Servo nur angeschlossen wird?
Es liegt absolut ruhig auf dem Tisch... :?:

Gruß, Philipp

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 585
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Servo Übersicht

Beitrag von Sven » Mo 4. Nov 2013, 22:03

Hallo,
Philipp Kühn hat geschrieben:Ich habe sie mal etwas länger dran gelassen und sie führen ihre Bewegungen auch problemlos aus. Allerdings wird der 78M05 kochend heiß und ich habe die Spannung wieder unterbrochen. :(

Hat noch jemand ne Idee?
sind die Servos denn auch im Dauerbetrieb? Wenn man mit dem SandEi einen Servo im Dauerbetrieb fahren lässt, also ständig hin- und her dann wird der 78M05 schon deutlich warm. Wenn dann noch ein stromhungriger Servo dran ist oder der Servo eine echte Last bewegen muss, dann kann der 78M05 soheiß werden, dass es unangenehm wird. Kaputt geht er dabei aber nicht. Erstes schaltet der sich bei Übertemperatur ab und 2. verträgt er als Maximum im Inneren 150°. Dann hat er außen an Gehäuse immer noch mehr Temperatur als ein Finger erträgt.

Da der Sand-Ei eher für Weichen und Signale gedacht war, also nur kurzzeitig in Bewegung ist, ist die Temperatur dann in der Regel völlig unkritisch.

Nun will ich nicht ausschliessen, dass der Servo
a) ein Problem hat
b) stromhungrig ist und z.B. auch im (scheinbaren) Stillstand merkbar Strom zieht. Es gibt Typen, die sind ständig am Arbeiten, justieren also ständig die Position fast unmerklich hin- und her. Meist hört man dann ein Brummen, auch wenn sich der Servo gar nicht bewegt. Hierfür gibt es die Möglichkeit, die Servospannung abzuschalten. Dies muss aber mit dem Manipulator konfiguriert werden. Dort kann dies mit einem Haken bei "Spannung aus" eingestellt werden, das der Servo bei Stillstand gar keine Spannung mehr hat. Dann kann dieses Problem gar nicht erst auftreten.

Sven

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 585
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Servo Übersicht

Beitrag von Sven » Mo 4. Nov 2013, 22:11

Hallo,
Philipp Kühn hat geschrieben:Hallo Hans-Jürgen!

Ich habe mal die Spannung an C1 gemessen.
Ohne Servo liegt die Spannung bei 18.0 V :)
Mit Servo geht die auf 16.5 V :cry: zurück!

Laut Schaltplan sind die 18.0 V ja richtig.
Aber warum geht die Spannung so zurück, wenn das Servo nur angeschlossen wird?
Es liegt absolut ruhig auf dem Tisch... :?:

Gruß, Philipp
das bedeutet, dass der Servo strom zieht. Es liegen 2x 4.7 Ohm an den Eingängen des Sand-Ei. Also rechne ich mal aufgerundet mit 10 Ohm.

Nun schreibst Du, dass die Spannung um 1.5V abfällt, wenn Du den Servo (der sich nicht bewegt) anklemmst. Damit ist klar:

I = U/R = 1.5V / 10 Ohm = 150 mA

Das ist schon heftig für einen Servo, der gar nix tut.

Lösungen:
a) anderen Servo
b) Servospannung im Stillstand abschalten (Manipulator und PIC Programmer nötig)

Lösung b) macht nur Sinn, wenn der Servo im Kurzzeitbetrieb verwendet wird (Weichen, Signale, Tore usw.) Bei Dauerbetrieb nützt das natürlcih auch nix.

Wenn Du keinen Programmer hast, herschicken zum "umbrennen".

Sven


Antworten