Widerstand 15 R, 2512, 1W

Funktions-Dekoder programmierbar per Schiene
Link zum Projekt: http://www.digital-bahn.de/bau_fdek/fipps.htm
Antworten
Bodenbahner
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mär 2011, 19:53
Widerstand 15 R, 2512, 1W

Beitrag von Bodenbahner » Mo 1. Apr 2013, 17:06

Hallo Sven,

kleiner Hinweis, auf der Bauseite->Stückliste ist der Widerstand 15 R, 2512, 1W, mit 15 Ohm doch etwas Sportlich angegeben, vermute das sollten 150 Ohm sein, oder? jedenfalls geben 20Volt durch 15 Ohm satte 1,3 A..., mithin 26 Watt...

mfg

Ralf
Wer meint, mit (religiösen) Fanatikern diskutieren zu können, wird das erste Opfer sein.

Benutzeravatar
Hatschepsut
Beiträge: 544
Registriert: Di 8. Mär 2011, 15:30
Wohnort: Rendsburg
Re: Widerstand 15 R, 2512, 1W

Beitrag von Hatschepsut » Mo 1. Apr 2013, 19:43

Hallo Ralf,

der 15 Ohm Widerstand dient dem Schutz der Dioden und unterdrückt nur Stromspitzen. Wenn eine Diode defekt wäre, könnte so ein hoher Strom fließen. Der Widerstand wäre in diesem Fall eine Sicherung. Im Dauerzustand dürfte die ganze Schaltung etwa 0,25A ziehen, was für ein paar LED's schon eine Menge ist.

Gruß
Hans-Jürgen
H0, 2L=, GBMBoost/GBM16, (ST4 - IO24 - GBM16TS - Control8SC - WaLD2.1 alle eigene Layouts), WaLD, LED-Decoder, Weich88-N, SMS88-N, Einsatz, Snoopy, DSD2010 m. Anzeige

Bodenbahner
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mär 2011, 19:53
Re: Widerstand 15 R, 2512, 1W

Beitrag von Bodenbahner » Di 2. Apr 2013, 16:38

Hallo,

Ok, Verschaut...

mfg

Ralf
Wer meint, mit (religiösen) Fanatikern diskutieren zu können, wird das erste Opfer sein.

shadeau
Beiträge: 68
Registriert: Di 15. Mär 2011, 19:40
Wohnort: München
Re: Widerstand 15 R, 2512, 1W

Beitrag von shadeau » Mo 7. Sep 2015, 16:26

Hallo Hans-Jürgen,

noch ne Nach-Frage:
warum braucht der Fipps den 15R mit 1W, der WALD den gleichen an gleicher Stelle nur mit 0,25W ?

Danke,
Claus
Märklin C-Gleis, Gleisbox/MS2, Traincontroller Silber, CAN-Bus mit CC-Schnitte

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 684
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Widerstand 15 R, 2512, 1W

Beitrag von Sven » Di 15. Sep 2015, 10:11

shadeau hat geschrieben:Hallo Hans-Jürgen,

noch ne Nach-Frage:
warum braucht der Fipps den 15R mit 1W, der WALD den gleichen an gleicher Stelle nur mit 0,25W ?

Danke,
Claus
Hi,

das ist eine Frage der Möglichkeiten. Beim FippS (der wurde später entwickelt) war der Platz noch da, Bei WalD würde ich heute auch 1W nehmen. Beim Einschalten fließen große Strome, insbesondere wenn noch ein Puffer-Elko eingebaut wurde. Wie lange diese Ströme fliessen und wie groß diese sind, hängt insbesondere vom Puffer-Elko (Type und Größe) ab. Da dieser ja nun extern vom Anwender eingebaut wird (oder auch nicht), kann ich hier nur raten, wie groß die Ströme sind. Eine genaue Dimensionierung ist also für mich nicht möglich, demnach bleibt nur das Motto "1W ist besser (sicherer) als 0.25W"

Grüße
Sven


Antworten