Versorgungsspannung

Platine Einsatz
Link zum Projekt: http://www.digital-bahn.de/bau_pkw/pkw.htm
Antworten
shorti
Beiträge: 7
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:06
Versorgungsspannung

Beitrag von shorti » So 6. Apr 2014, 19:12

Hallo Sven,

aktuell bin ich dabei einen Schienenkran mit LEDs auszurüsten, dabei wird ein ESU Lokpilot Fx 3.0 für die Schaltfunktionen verwendet und eine Einsatzplatine soll 5 Rundumleuchten ansteueren.
Leider funktioniert das nicht. :(

Das Digitalsystem ist eine MultiZentralePro von Roco. Diese liefert ~14V Gleisspannung, in der Anleitung zum Lokpilot steht, dass die Ausgangsspannung an den Funktionsausgängen ~1,5V unter der Schienenspannung ist. Macht unterm Strich ~12,5V an der Platine, theoretisch sollte es also funktionieren.
Leider blinkt nur eine LED sehr schnell, alle anderen funktionieren nicht.
Vor dem Einbau in den Kran hat die Platine und alle 5 Ausgänge einwandfrei funktioniert.

Ich hoffe du kannst mir helfen, persönlich habe ich keine Idee wo der fehler sein könnte.

Gruß Kristian

PS: Im Anhang noch ein Bild von dem Kran direkt vom Basteltisch.
Dateianhänge
Kirow.jpg

Benutzeravatar
Hatschepsut
Beiträge: 546
Registriert: Di 8. Mär 2011, 15:30
Wohnort: Rendsburg
Re: Versorgungsspannung

Beitrag von Hatschepsut » Mo 7. Apr 2014, 11:57

Hallo Kristian,

ich gehe davon aus, daß Du "Einatz" zwischen ESU-Decoder + (blaue Leitung) [an + Einsatz] und Funktionsausgang [an Masse Einsatz] angeschlossen hast.

Kannst Du ca. 12V über C2 von Platine Einsatz messen?

Was ist sonst noch an den Funktionsausgängen des ESU Lokpiloten Fx 3.0 angeschlossen?

Wie viele LED's und an welcher Spannung sind LED's an Einsatz angeschlossen und für welchen Strom sind die Vorwiderstände berechnet?

Gruß
Hans-Jürgen
H0, 2L=, GBMBoost/GBM16, (ST4 - IO24 - GBM16TS - Control8SC - WaLD2.1 alle eigene Layouts), WaLD, LED-Decoder, Weich88-N, SMS88-N, Einsatz, Snoopy, DSD2010 m. Anzeige

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 687
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Versorgungsspannung

Beitrag von Sven » Mi 9. Apr 2014, 18:36

Hallo,

könnte auch sein dass die Einsatz Platine einen größeren Tantal Elko braucht. Ich weiß nich ob die. Spannung an der Ausgängen des Funktionsdekoders nicht richtig geglättet ist.

Sven

shorti
Beiträge: 7
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:06
Re: Versorgungsspannung

Beitrag von shorti » Do 10. Apr 2014, 10:19

Hallo Ihr beiden,

@Hans-Jürgen: Der Anschluss an den ESU Fx ist genau so wie du beschrieben hast.
Die Platine Einsatz hängt an einem extra Ausgang des ESU, die anderen Ausgänge sind durch die anderen LEDs belegt, Gesamtverbrauch des Krans ~200mA.
An der Platine Einsatz hängen 5 LED, je eine pro Ausgang. Die Vorwiderstände haben je 470 Ohm, hatte keine anderen auf Vorrat.
Habe die LEDs schon an die 12V und 5V gehängt, aber immer hat nur die eine sehr schnell geblinkt.

@Sven: Das kann ich dir auch nicht sagen. :? Wie groß müsste der neue Kondensator sein?

Bei einem ESU Loksound hatte ich mal folgendes Phänomen.
Eine LED an die blaue Leitung des Decoders angeschlossen, Ergebnis: LED flackert.
Gleiche LED an ein Pluspotential aus zwei Dioden direkt von den Gleisen, LED flackert nicht.

Sollte ich das gleiche mal mit der Einsatzplatine versuchen?

Gruß Kristian

Benutzeravatar
Hatschepsut
Beiträge: 546
Registriert: Di 8. Mär 2011, 15:30
Wohnort: Rendsburg
Re: Versorgungsspannung

Beitrag von Hatschepsut » Do 10. Apr 2014, 14:01

Hallo Kristian,

ich würde mal 10 oder 22µF/16V bedrahtet zum Test zu C2 parallel schalten.

Ebenso wäre ein Test mit den Dioden sinnvoll, für sich alleine und Verbindung mit dem zusätzlichen Elko.

Bei 5V sind 470 Ohm als Vorwiderstand ok, bei 12V würden je nach LED schon über 20mA fließen. Da muss man in das Datenblatt schauen, welchen Maximalstrom die Diode verträgt und welche Durchflussspannung angegeben ist und danach den Vorwiderstand berechnen. Sollte die LED zu hell sein, kann man den Vorwiderstand ja beliebig vergrößern.

Und bitte die Spannung an C2 messen :idea: .
Ein Multimeter wirst Du hoffentlich haben, gehört ja eigentlich zur Standardausrüstung eines Modellbahners ;) .

Gruß
Hans-Jürgen
H0, 2L=, GBMBoost/GBM16, (ST4 - IO24 - GBM16TS - Control8SC - WaLD2.1 alle eigene Layouts), WaLD, LED-Decoder, Weich88-N, SMS88-N, Einsatz, Snoopy, DSD2010 m. Anzeige

shorti
Beiträge: 7
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 21:06
Re: Versorgungsspannung

Beitrag von shorti » Do 10. Apr 2014, 18:02

Hallo Hans-Jürgen,

die Test werde ich leider erst am Osterwochenende machen können, ehr bin ich nicht zuhause.
Dann werde ich aber auch die Spannung über C2 messen.

Immerhin habe ich jetzt schon ein paar Lösungswege und werde entsprechende Bauteil beschaffen.

Vielen Dank schonmal für die Hilfe bisher! Wenn die Tests erfolgreich verlaufen sind, dann melde ich mich wieder.

Gruß Kristian


Antworten