WeichZwei als fdek [gelöst]

Antworten
MasterGollom
Beiträge: 2
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 09:58
WeichZwei als fdek [gelöst]

Beitrag von MasterGollom » Mi 21. Sep 2011, 10:07

Hallo miteinander,

Ich habe den WeichZwei-Dekoder zusammengelötet, fdek firmware in den PIC gebrannt und los gings.
Alles funktioniert auch soweit ganz gut. Steuerwagen weiss/rot umschaltung kein Problem.

Nur ein klitzekleines Problem besteht und zwar folgendes:

Schalte ich das Licht mir f0 aus habe ich am zwischen den +16V und den ULN-Ausgängen immer noch +-2V anliegen und die LED flackern (flackern schnell, Leuchtintensität ist sehr schwach)
Woran kann das liegen? :? Es ist jetzt für mich persönlich nichts schlimmes, es sei denn irgentetwas könnte kaputt gehn... :oops:

liebe Grüsse
Yannick
Zuletzt geändert von MasterGollom am Mi 21. Sep 2011, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.

MasterGollom
Beiträge: 2
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 09:58
Re: WeichZwei als fdek

Beitrag von MasterGollom » Mi 21. Sep 2011, 21:13

Guten abend,

Ich hab das Problem lösen können, nachdem ich Sven's Seite noch etwas dutchgestöbert hab bin ich auf die Tipps und Tricks des WeichZwei gefallen. Dort steht dass man die Diode beim Dekoder durch eine Brücke ersetzen soll, wenn die LED's im "aus"-Zustand flackern.
Nachdem ich das gemacht hatte, funktionierte alles so wie ich es mir vorgestellt habe :)

Liebe Grüsse
Yannick


Antworten