Weichei schaltet nur sporadisch

opelfahrer79
Beiträge: 11
Registriert: Sa 30. Jul 2011, 17:14
Weichei schaltet nur sporadisch

Beitrag von opelfahrer79 » Mo 26. Dez 2011, 21:37

Hi,

sorry für das lange Posting, aber ich dachte die Infos helfen vielleicht bei der Fehlersuche.

Als Control Station habe ich die DiCoStation von Littfinski im Einsatz, zusammen mit einem 2.5A Booster, ebenfalls von Littfinski. Meine Märklin H0 Anlage ist auf etwa 2,8x1,7 Meter aufgebaut - hat etwa die größe des darunterliegenden Billiardtischs ;) - der Saft für die Station und den Booster kommen von einem 32VA Trafo von Märklin. Ich hab gedacht daß das Teil für die Größe der Anlage eigentlich leicht genug Leistung haben sollte, obwohl man 50VA nehmen sollte - so einen hatte ich aber nicht zur Hand. Bevor ich mir um einige hundert Euro eine Steuerungssoftware kaufe, wollte ich mal die open-source Variante Rocrail probieren. Die funktioniert in Bezug auf Signale und Weichen ansteuern bisher auch recht anständig, da kann ich mich nicht beschweren.

Jetzt wo ich die Signale und die Weichen alle soweit fertig habe, wollte ich aber mal konsistente Adressen zuweisen. Wir reden hier von insgesamt 18 Signalen und 15 Weichen. Dabei bin ich auf ein eigenartiges Phänomen gestoßen. Zwei der Weichen lassen sich zeitweise einfach nicht schalten. Zuerst dachte ich, daß der Weichei Dekoder irgendwas hat, aber dann hab ich mal ein bißchen herumgespielt - Fazit: es geht nur dann sporadisch mal und mal nicht, wenn bei allen Weichen das Licht eingeschaltet ist. Das kam mir sehr komisch vor :roll: außerdem fahren da noch gar keine Züge! Das heißt, das Schalten funktioniert schon nicht wenn eigentlich keine Action los ist.

Jetzt hab ich mit dem Multimeter mal den Strom am Boosterausgang gemessen und der beträgt (sofern man das überhaupt feststellen kann) etwa 500mA mehr oder weniger. Die Digitalspannung beträgt etwa 15.3V (ja ich weiß, die kann man so nicht gescheit messen, einen Anhalt sollte man aber kriegen). Mir kommt das ziemlich niedrig vor.

Wo sollte ich Eurer Meinung nach den Fehler suchen? Ich dachte vielleicht ist die Versorgung an den jeweiligen Stellen schlecht, aber auch nach anbringen einer Stichleitung ändert sich an dem Problem nichts. Ich hätte vor, den Trafo mal gegen einen stärkeren auszutauschen, damit ich da mal auf der sicheren Seite bin. Trotzdem kommt mir das komisch vor.

Bin für alle Hinweise dankbar.
LG und noch schöne Feiertage...
Clemens

Benutzeravatar
Hatschepsut
Beiträge: 531
Registriert: Di 8. Mär 2011, 15:30
Wohnort: Rendsburg
Re: Weichei schaltet nur sporadisch

Beitrag von Hatschepsut » Mo 26. Dez 2011, 22:15

Hallo Clemens,

32VA heißt bei 16V ein max. Strom von 2A,bei 18V nur noch ca.1,75A.
Ich weiß nicht was Deine Lämpchen in den Weichenlaternen und Signalen schlucken, aber der Weichenantrieb kann bei alten Weichen schon mal alleine kurzzeitig 2A brauchen. Da wirst Du wohl noch einen zweiten Booster und ein zwei 50VA Trafos (muss ja kein M... sein) brauchen. Den 32VA Trafo kannst du dann für allgemeine Beleuchtungszwecke verwenden.

Gruß
Hans-Jürgen
H0, 2L=, GBMBoost/GBM16, (ST4 - IO24 - GBM16TS - Control8SC - WaLD2.1 alle eigene Layouts), WaLD, LED-Decoder, Weich88-N, SMS88-N, Einsatz, Snoopy, DSD2010 m. Anzeige

belveder
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 17:23
Re: Weichei schaltet nur sporadisch

Beitrag von belveder » Di 27. Dez 2011, 11:15

Hi,

danke. Im Prinzip bestätigst Du was ich vermutet habe. Die Weichenantriebe sind eigentlich alle neu weil C-Gleis. Auch die Weichenlaternen sind alle LED, deshalb wundert mich das etwas. Ich hatte sowieso vor mir gleich was "gescheites" anzuschaffen, und zwar sowas:

http://www.conrad.at/ce/de/product/514390/

Allerdings bin ich mir noch nicht 100% sicher ob genau dieses Teil das richtige ist. Im Grunde genommen sollte das aber reichen. Jedenfalls sollte ich den 18V Ausgang wohl auf zwei Booster aufteilen und jeden Kreis separat mit flinken 3-4A Feinsicherungen absichern, damit das Teil mir nicht was abfackelt. Die Idee stammt ursprünglich von

http://www.moba-tipps.de/elektrik.html#Stromversorgung

also kann es nicht ganz falsch sein.

LG
Clemens

Benutzeravatar
Hatschepsut
Beiträge: 531
Registriert: Di 8. Mär 2011, 15:30
Wohnort: Rendsburg
Re: Weichei schaltet nur sporadisch

Beitrag von Hatschepsut » Di 27. Dez 2011, 13:15

Hallo Clemens,

der Trafo sollte auch Primärseitig mit einer trägen 0,8A bis 1,0A Glassicherung versehen werden und der Trafokern mit Schutzleiter verbunden werden. Außerdem sollte mindestens die Primärseite mit einer Kappe aus Kunststoff vor Berührung gesichert werden.

Gruß
Hans-Jürgen
H0, 2L=, GBMBoost/GBM16, (ST4 - IO24 - GBM16TS - Control8SC - WaLD2.1 alle eigene Layouts), WaLD, LED-Decoder, Weich88-N, SMS88-N, Einsatz, Snoopy, DSD2010 m. Anzeige

est2fe
Beiträge: 33
Registriert: Di 8. Mär 2011, 19:32
Re: Weichei schaltet nur sporadisch

Beitrag von est2fe » Sa 31. Dez 2011, 01:44

Hallo Clemens,

wenn die Weichen sopradisch nicht schalten, brummt die Weiche wenigstens dann eine Zeitlang, oder bleibt die einfach tot, bzw. hat den Schaltbefehl offensichtlich nicht gehört?
Du kannst ja mal hergehen, und eine 2. Weiche auf die gleiche Adresse stellen und dann das noch mal probieren. Wenn dann die 2. Weiche schaltet, die Probeweiche aber nicht mal brummt, hat sie den Schaltbefehl nicht verstanden. Hat sie aber gebrummt jedoch nicht umgelegt, fehlt ihr einfach der Dampf.

Gruss

est2fe

belveder
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 17:23
Re: Weichei schaltet nur sporadisch

Beitrag von belveder » Mo 2. Jan 2012, 13:15

Hi,

nein, es ist wohl eher so daß sie den Schaltbefehl nicht versteht. Sie tut nämlich einfach gar nichts - eine zweite Weiche auf derselben Adresse schaltet wunderbar. Anscheinend ist eine Adresse aber doch besser als die andere, weil dieses Verhalten konsistent ist, aber unterschiedlich deutlich ausgeprägt bei unterschiedlichen Adressen. Das würde für mich darauf hindeuten, daß das Rauschen das Bitmuster im Digitalsignal stark überlagert, oder?

Noch so eine Frage am Rande zum Trafobau:
Ich hab mir jetzt so einen Trafo wie angegeben geholt und auch ein paar Sicherungen für drumherum. 0.8A am Eingang und 3A am Ausgang, wobei ich wohl 3 Kreise mit je 3A rausziehen will. Reicht das einfache Absichern mit so Schmelzsicherungen, oder sollte man nicht wegen den Einschaltspitzen auch noch irgendwas dazuschalten? Wäre ja zu schade wenn gleich beim ersten Einschalten ein Feuerwerk losginge, oder?

Cheers,
Clemens

Rene
Beiträge: 33
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 20:27
Wohnort: Zittau
Kontaktdaten:
Re: Weichei schaltet nur sporadisch

Beitrag von Rene » Mo 2. Jan 2012, 18:59

Hallo Clemens!

Ich habe zwar kein Märklin, aber da gibt es viele Schwierigkeiten mit den Antrieben.
http://www.google.de/search?rlz=1C1CHIK ... lten+nicht

Gruß RENÈ.

est2fe
Beiträge: 33
Registriert: Di 8. Mär 2011, 19:32
Re: Weichei schaltet nur sporadisch

Beitrag von est2fe » Mo 2. Jan 2012, 20:00

Hallo Clemens,

wenn der WeichEi nicht mal den Antrieb bestromt, dann hast du beim Programmieren des PICs eventuell den OsCal verstellt. Dann kann es sein, dass der Schaltbefehl nicht richtig verstanden wird.

Es kann aber auch sein, dass der Booster kein sauberes Digitalsignal liefert (asymetrisch oder verschliffen). So etwas sieht man aber nur mit Graf Oszillo und etwas Elektrotechnik-KnowHow.

Gruss

est2fe

belveder
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 17:23
Re: Weichei schaltet nur sporadisch

Beitrag von belveder » Mo 2. Jan 2012, 20:52

Hi,

das mit dem Digitalsignal kann wohl sein, aber da müsste ich wohl mehr Probleme haben, wenn das Signal nur verschliffen an die Anlage durchkommt. Alles andere funktioniert ja, und das sind doch 10+ Weichen und 10+ Signale.

ok, Oszi hab ich keines bei der Hand, aber das mit dem OsCal kann gut sein (ich erinner mich daß ich da mal Probleme mit dem PIC-Programmer hatte). Dann kann ich den PIC aber eigentlich in die Tonne treten, weil der Originalwert ja nicht mehr rekonstruierbar ist, oder? Gut, bei dem was ich an Material von Sven gekauft hab könnt ich das noch verkraften :D :D :D

Bin am WE wieder am Bauen und werd mir das genauer anschauen.
Danke derweil und LG

Clemens

est2fe
Beiträge: 33
Registriert: Di 8. Mär 2011, 19:32
Re: Weichei schaltet nur sporadisch

Beitrag von est2fe » Di 3. Jan 2012, 20:06

Hallo Clemens,

du kannst hergehen, und ein paar andere PICs mit dem Programmer auslesen,
was die für einen OsCal-Wert haben. Dann einfach hergehen und mal mit dem
der nicht funktionierenden PICs vergleichen. Eventuell kannst du dann einen
Mittelwert von allen einstellen.

Gruss

est2fe


Antworten