Herzstückpolarisierung? Relais?

Antworten
G_eronimo
Beiträge: 5
Registriert: Di 21. Jan 2014, 10:19
Herzstückpolarisierung? Relais?

Beitrag von G_eronimo » Di 21. Jan 2014, 10:31

Hallo Forum,

die beiden Decoder sind prima.
Ich bräuchte allerdings eine zusätzliche Herzstückpolarisierung. Diese könnte man mittels zusätzlichem Relais realisieren.
Bei 2-poligen Relais wäre dann sogar eine Rückmeldung möglich. Ich weiss, dass es den Weich88-N gibt, aber der kann wohl keine Herzstückpolarisierung.

Gibt es da eine Möglichkeit, WeichEi oder WeichZwei mit zusätzlichen Relais zu betreiben?

Die Ansteuerung von Relais (und LED) ist ja beschrieben. Ich lese das allerdings als entweder / oder.
Wenn ich die so beschalte, brauche ich 2 pro Weiche. Einen Decoder für die Weiche und einen für die Herzstücke.

Meine Roco-Weichen haben ja eine eingebaute Polarisierung. Ich habe allerdings auch Fleischmann Profi-Weichen. Und bei denen ist die Polarisierung wohl über einen geklemmten Draht realisiert. Da gab es schon Verbindungsprobleme wegen Korrosion (!). Eine direkte Polarisierung erscheint mir daher sicherer.

Gruss
Uli

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 684
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Herzstückpolarisierung? Relais?

Beitrag von Sven » Di 4. Feb 2014, 20:37

Hallo,

man könnte den Weichei nehmen. Dieser hat ja einen geschalteten Dauerstrom Ausgang, gedacht für das Schalten der Beleuchtung. Gibt man diesem Ausgang dann die gleiche Adresse wie der weiche kann man hier ein Relais anschliessen. Dies schaltet nun Synchron mit der Weiche und sollte nun den Zweck der
Polarisierung erfüllen können.

Sven

Der Ruinenbaumeister
Beiträge: 8
Registriert: Do 23. Jan 2014, 20:51
Kontaktdaten:
Re: Herzstückpolarisierung? Relais?

Beitrag von Der Ruinenbaumeister » Mi 5. Feb 2014, 08:10

Das habe ich auch schon mal versucht. Später habe ich das monostabile Relais gegen ein bistabiles getauscht. Der Grund war, dass sonst bei einem Kurzschluss auf der polarisierten Weiche das Relais zu flattern begonnen hat. Das bistabile Relais habe ich parallel zum Weichenantrieb angeschlossen. Da seine Stromaufnahme vergleichsweise gering ist, stört das nicht. Weil es allerdings einspulig ist, musste ich eine kleine Hilfsschaltung hinzunehmen. Die kann ich auf Wunsch hier vorstellen.

Übrigens, meines Wissens sind die Drahtbrücken beim Profigleis nicht zur Polarisierung gedacht, sondern um im Analogbetrieb die Versorgung eines Gleises zu unterbrechen. Also wenn man beispielsweise ein Abstellgleis hat, das über die Weiche angeschlossen ist, und die Weiche so stellt, dass das Abstellgleis nicht befahren wird, dann ist dort auch kein Strom. "Denkende Weiche" nennt Fleischmann das. Und das, was mir die Bildersuche vom Profigleis gezeigt hat, sieht verdächtig nach Kunststoffherzstück aus. Da ist nichts zu polarisieren.

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 684
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Herzstückpolarisierung? Relais?

Beitrag von Sven » Mi 5. Feb 2014, 17:18

Hallo,

es gibt ja auch bistabile Relais mit 2 Spulen. Die könnte man dann direkt parallel zu den Weichenspulen klemmen.

Sven


Antworten