Viessmann Gleissperrsignal mit Zugbeeinflussung

Antworten
opelfahrer79
Beiträge: 11
Registriert: Sa 30. Jul 2011, 17:14
Viessmann Gleissperrsignal mit Zugbeeinflussung

Beitrag von opelfahrer79 » So 31. Jul 2011, 11:18

Hi,

ich hab zwei stück Viessmann 4028 Gleissperrsignale mit Zugbeeinflussung. Ich muß gestehen, ich bin mit dem Anschluß dieser Dinger ein bißchen überfordert. Ich dachte, eigentlich sollte es doch mit einem einzelnen WeichZwei Dekoder möglich sein, beide anzusteuern, oder?

Ich hab anbei die Bedienungsanleitung angehängt. Kann mir da vielleicht jemand einen Schaltplan entwerfen, bzw. die geeignete Software nennen?

Grüsse...
Dateianhänge
3.jpg
3.jpg (168.91 KiB) 4831 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (208.85 KiB) 4831 mal betrachtet
1.jpg
1.jpg (144.1 KiB) 4831 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 645
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Viessmann Gleissperrsignal mit Zugbeeinflussung

Beitrag von Sven » So 31. Jul 2011, 14:50

Hi,

dieses SIgnal benötigt auf jeden Fall nur "Impulse", also quasi wie bei einer Weiche. Es müsste daher auf jeden Fall eine Weichen-Software, z.B. "WeichZwei" verwendet werden.

In der Anleitung steht nun aber, dass POSITIVE Impulse benötigt werden. Das ist nun etwas unglücklich! Es gibt eigentlich keine Dekoder, die positive Impulse ausgeben können (außer vermutlich ein Viessmann Dekoder).

Nun frage ich mich aber, warum dem so ist. Ein ähnliches Problem gibt es mit den Formsignalen von Viessmann, die auch positive Impulse haben sollen (lt. Anleitung). Es funktioniert hier aber auch mit Negativen Impulsen.

Beschrieben habe ich das hier:
http://www.digital-bahn.de/ab/2010/ab-2010-01.pdf

Wie man hier nun genau aus der Nummer raus kommt, vermag ich aus der Ferne nicht zu sagen. Hier müsste man mal das Signal analysieren...

Sven

belveder
Beiträge: 7
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 17:23
Re: Viessmann Gleissperrsignal mit Zugbeeinflussung

Beitrag von belveder » Mo 1. Aug 2011, 05:39

Hi Sven,

danke, ich glaube das ist genau das was ich auch brauche. Ich bin mir nicht sicher ob bei dem Sperrsignal dieser Umbau möglich ist, weil die Teile wirklich sehr klein sind - da kann es wohl sein daß im Schaltkasten nicht mal eine einzelne Diode mehr Platz hat. Wenn ich mir diesen Umbau wirklich antue, dann werd ich es jedenfalls für die Nachwelt dokumentieren.

Eigentlich ist die Frage ja die - wenn ich die Zugbeeinflussung nicht unbedingt brauche, warum sollte man sich sowas dann überhaupt antun? Für den Preis eines 4028er kriegt man schon fast zwei 4018er.

Dank und Gruß!


Antworten