Relais-1 und Relais-8 als Umschalter?

Diskussion über den Relais-1 und Relais-8 von http://www.digital-bahn.de
auudii
Beiträge: 43
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 20:38
Wohnort: Emsbüren
Re: Relais-1 und Relais-8 als Umschalter?

Beitrag von auudii » So 3. Apr 2011, 09:49

Hallo
ich habe jetzt einen Decoder fertig gestellt und etwas kleiner gestaltet ca.90x65mm kleiner ging nicht.
Die Eagle Dateien sind hier zum download bereit gestellt.
Die Software für den Pic ist (wz_schalten) von Sven.

viel spaß damit.
Gruß auudii
01.jpg
01.jpg (125.27 KiB) 12400 mal betrachtet
Dateianhänge
Rel.4W.V2.zip
(64 KiB) 835-mal heruntergeladen
Heinrich
Fahre noch altmodisch mit Märklin 6021, Dreileiter MM

Benutzeravatar
robert80
Beiträge: 11
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 11:23
Wohnort: Ansfelden / Linz
Kontaktdaten:
Re: Relais-1 und Relais-8 als Umschalter?

Beitrag von robert80 » Mi 27. Apr 2011, 19:29

Hallo!

Hab mir gerade meine Relais-8V zusammengelötet, und wurde dabei momentan etwas verwirrt von der Beschreibung zu den Lötbrücken:
Bei Verwendung als Öffner müssen auf der Platinen-Unterseite die Lötbrücken J1..J8 gesetzt werden. Dadurch kann man z.B. ein Teil der Relais als Umschalter, andere als Öffner verwenden (wenn die entsprechende Lötbrücke nicht gesetzt wird).
Die Lötbrücke ist ja in jedem Fall zu setzen, außer man verwendet nur die Schließer-Funktion, oder?
sollte also heißen:
Dadurch kann man z.B. ein Teil der Relais als Öffner oder Umschalter, andere als Schließer verwenden (wenn die entsprechende Lötbrücke nicht gesetzt wird).
Generell gibts ja nur dann ein Problem, wenn die Brücken geschlossen sind und gleichzeitig auch die Widerstände R90 ff. bestückt sind..

Lieg ich da richtig?

Übrigens, ganz tolle Teile.. hab nur leider meine Zentrale noch nicht um sie auszuprobieren :geek:

Gruß, Robert

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 687
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Relais-1 und Relais-8 als Umschalter?

Beitrag von Sven » Mi 4. Mai 2011, 14:34

robert80 hat geschrieben: Generell gibts ja nur dann ein Problem, wenn die Brücken geschlossen sind und gleichzeitig auch die Widerstände R90 ff. bestückt sind..

Lieg ich da richtig?
Moin,

ja, das ist korrekt.

Mein Text ist wohl tatsächlich etwas unkorrekt, werde ich anpassen.

Die Brücke wird nur benötigt, wenn man den Relais-Kontakt als Öffner (und da schliesse ich dann auch "Umschalter" mit ein) verwendet wird. Ich schätze aber das in den meisten Anwendungen nur der Schliesser-Kontakt verwendet wird (und dann die Lötbrücke ignoriert werden kann). Umschalter oder Öffner sind eher selten im Einsatz.


Sven

Benutzeravatar
robert80
Beiträge: 11
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 11:23
Wohnort: Ansfelden / Linz
Kontaktdaten:
Re: Relais-1 und Relais-8 als Umschalter?

Beitrag von robert80 » Sa 9. Jul 2011, 10:08

Hallo Sven,

Ich hab die Relais-8V nun im Einsatz und ein kleines Problem:
Einzelne Relais schalten nicht richtig, wenn bereits mehrere andere Relais am selben Decoder geschaltet sind. Wenn die entsprechenden Relais einzelln oder als erstes geschalten werden funktionieren sie richtig.
Ansonsten kann man zwar das "klick" ganz normal hören und die entsprechende LED leuchtet, aber Schaltzustand bleibt der alte.

Kannst du dir daraus einen Reim machen?
Zur Info auch mein Verkabelungsplan im Anhang.

Viele Grüße,
Robert
Dateianhänge
Layout-10.jpg
Layout-10.jpg (227.8 KiB) 12158 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 687
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Relais-1 und Relais-8 als Umschalter?

Beitrag von Sven » So 10. Jul 2011, 20:21

robert80 hat geschrieben:Hallo Sven,

Ich hab die Relais-8V nun im Einsatz und ein kleines Problem:
Einzelne Relais schalten nicht richtig, wenn bereits mehrere andere Relais am selben Decoder geschaltet sind. Wenn die entsprechenden Relais einzelln oder als erstes geschalten werden funktionieren sie richtig.
Ansonsten kann man zwar das "klick" ganz normal hören und die entsprechende LED leuchtet, aber Schaltzustand bleibt der alte.

Kannst du dir daraus einen Reim machen?
Zur Info auch mein Verkabelungsplan im Anhang.

Viele Grüße,
Robert
Hi,

ich denke da habe ich ein kleines Problem mit R12/13 eingebaut. Die schlucken vermutlich zu viel Spannung weg, wenn mehrere Relais eingeschaltet sind. Überbrücke mal einen oder beide (es sind die 15 Ohm Rs direkt unter dem Power-Stecker, Platinen-Unterseite)

Sven

Benutzeravatar
robert80
Beiträge: 11
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 11:23
Wohnort: Ansfelden / Linz
Kontaktdaten:
Re: Relais-1 und Relais-8 als Umschalter?

Beitrag von robert80 » Mo 11. Jul 2011, 16:32

Hallo,

hab das jetzt probiert und es funktioniert, auch mit nur einem überbrückten Widerstand.
Denke, es wird nicht schaden, wenn ich das dann generell so ausführe, oder?

Danke und vG
Robert

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 687
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Relais-1 und Relais-8 als Umschalter?

Beitrag von Sven » So 31. Jul 2011, 15:11

Hi,

ist unkritisch (war in der vorigen Version auch nicht drinn).

Die Widerstände können halt den Strom beim Einschalten der Platine begrenzen. Da hier ein großer ELKO auf der Platine sitzt, habe ich hier die Widerstände vorgesehen.

Nur zur Info: alternativ könnte man auch die Vorwiderstände der Relais (R3..R10) z.B. auf 220 Ohm setzen. Dann müsste hier der Betrieb auch wieder bei den bei Dir eingesetzten 15V DC klappen. Auch eine höhere Versorgungs-Spannung (bei Dir 15V DC, also die unterste Grenze!) löst dieses Problem. Wer also eine höhere Versorgungs-Spannung verwendet, hat hier keine Probleme!

Sven


Antworten