Falsche Position nach Einschalten

Forum für den "neuen" Drehscheiben-Dekoder DSD2010
Link zum Projekt: http://www.digital-bahn.de/bau_ds2010/d ... onzept.htm
Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 687
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Falsche Position nach Einschalten

Beitrag von Sven » So 7. Mär 2021, 17:08

Hallo,

also ich muss mal hier eine Zusammenfassung der Probleme machen:

1) beim Einschalten hat die Drehscheibe eine falsche IST Position (d.h. es kann die aktuelle Position nicht aus dem EEprom gelesen werden)
2) Du hast den Faulhaber Motor drin (Beileid), kannst den aber mit Bühne 0.35 nicht einstellen und hast wieder 0.34 installiert (d.h. falscher Parameter bei "Motor Trägheit")
3) der Hall Sensor ist manchmal GRÜN und manchmal ROT gewesen, obwohl nicht angeschlossen (d.h. Hardware Problem auf der Bühnen-Platine)
4) nach Montage Hall Sensor ist dieser immer aktiv (wäre vermutlich die selbe Ursache wie Fehler 3)
5) bei angeschlossenem Anzeige-Modul kommt es zu Dauerlauf der Bühne (das kann nix mit dem Datenprotokoll MM/DCC zu tun haben!)

Also ich glaube hier ist einiges im Argen, erstmal ist da definitiv ein Hardware Problem für den Hall-Sensor zu sehen (Pull-Up Widerstand fehlt oder Lötfehler am Widerstand / Prozessor)

Zum LogFile: das habe ich mir gerade nochmal angesehen, werde daraus aber nicht schlau. Hier kriege ich zu sehen, das gar keine Positionen gezählt werden - der Positions-Zähler ist immer "NULL"! Dafür will ich aber die Hand nicht ins Feuer legen, da aus heutiger Sicht alles ziemlich alte Software gewesen ist, die da zum Einsatz gekommen ist. Allerdings wäre das eine Erklärung, wenn keine neue Position ins EEprom geschrieben wird - denn es gibt keine. Dann aber würde sich die "Bühne" auf in der dsd2010.exe auch nicht bewegen können....

Also ich sehe jetzt 2 Ansätze:
1) überall aktuelle Software drauf, der SB muss auch damit laufen (siehe auch Parameter in der Anleitung), Debug File schicken (ich bin ja gerade dabei, durch das Abwerfen diverser Projekte auf mehr Zeit für Service und schnellere Bearbeitungen zu schaffen)
2) Platinen / Drehscheibe herschicken (definitiv gibt es auch in der Hardware Probleme - HALL & Anzeige-Modul) - dann kann ich auch das Problem mit der Position beseitigen.


Sven

mikush
Beiträge: 51
Registriert: So 11. Nov 2012, 16:00
Re: Falsche Position nach Einschalten

Beitrag von mikush » Di 9. Mär 2021, 23:39

Hallo Sven

Ich gehe mal beim Antworten die Punkte genau so durch auch um Mißverständnisse zu vermeiden, ist einfacher:

1) trifft genau so zu, war aber früher, bis ca. 2017, nicht so.
2) das trifft nur noch teilweise zu, der Faulhaber tut brav seinen Dienst, jetzt mit der Version 0.37 - Trägheitseinstellung 1, langsame Geschwindigkeit 8 in beide Richtungen bei Stromwert 4 mit Sanftanlauf und -auslauf, da gibts nichts zu meckern
3) Der Hall-Sensor ist von Anfang an verbaut, das Melderfenster hatte bei manchen Versionen geflackert, obwohl kein Magnet dran war
4) Nach Anbringung des Magneten spricht der Hall-Sensor beim Überfahren an, geht aber nicht wieder aus, erst nach Unterbrechung der Spannung oder neuerdings beobachtet, nach längerer Zeit
5) der Loop tritt erst nach längerer Betriebszeit auf, kurioserweise aber nicht im MM-Betrieb, hab ihn das ganze WE angesteckt gelassen, Firmware ist allerdings die Vorletzte, habe noch keine Veranlassung gesehen zu aktualisieren weil ich kein Leuchtmelderflackern habe

Im PC-Programm wird die Bühnenposition sauber dargestellt und auch beim loggen werden Daten mit verschiedenen Werten geschrieben. Vielleicht habe ich damals einen Fehler gemacht und das File ist unbrauchbar.

Zu Deinen Ansätzen:

1) ist schwierig, da ich mit der Grubenversion 0.48 wildes Melderflackern bei den Statusmeldern habe - und nur da, das hatte auch ein Forenmitglied hier geschrieben. Ich bin beim S88N Modul wieder zur 0.12 zurück, weil Wolf-Ulrich geschrieben hat er hätte vorm Rückmeldemodul saubere Meldungen, half aber nicht - also bin ich mit der Grube wieder bei 0.46 Da ist alles gut. Noch eine Beobachtung: Im MM-Modus war das Flackern fast nicht zu merken
Ich versuche bei der Bühne mal die 0.41 und sende Dir das Debug-File, falls es nicht klappt versuch ich eine andere, ansonsten wirds wieder die 0.37
2) ist die letzte Option, die ich in Angriff nehmen will, aber danke für Dein Angebot vielleicht komme ich später darauf zurück. Ich werde mir beide Platinen nochmal genau anschauen, welchen Widerstand meinst Du? Fehlen dürfte nichts an Bauteilen, Lötfehler kann man natürlich nie genau ausschließen.

Gruß Jörg
H0 2L, DCC, ECoS2, s88(N), TC 8(9) Gold, DSD 2010

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 687
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Falsche Position nach Einschalten

Beitrag von Sven » Fr 12. Mär 2021, 23:11

Moin.

ich bleibe dabei: HARDWARE!
- Hall Sensor -> Pull Up R22 fehlt / schlecht gelötet
- Kopplung Grube Hauptteil-S88 via Optokoppler -> schlechte Signale -> falsche Optokoppler (OK81,OK82) oder billige IC Sockel oder falsche Widerstände (R93-R95, R100-R103)
- Dauerlauf Anzeige -> Optokoppler RS232?!?

Du kannst dann mit der S88 V0.12 fahren, die entprellt die Signale von Hauptteil noch einmal (was nicht nötig ist bei sauberen Signalen, denn die Übertragung ist langsam).

Grube V0.41: warum? Dann werde ich Dir nicht mehr helfen können, weil die meisten DEBUG Funktionen da noch fehlen. Meiner Meinung nach sollte es da keine Probleme geben, auch nicht mit S88 V0.12. Und wenn doch, warum dann gleich zurück auf 0.41 (4 Jahre alt!!!) ?

Sven

mikush
Beiträge: 51
Registriert: So 11. Nov 2012, 16:00
Re: Falsche Position nach Einschalten

Beitrag von mikush » Sa 13. Mär 2021, 18:32

Hallo Sven

Hardware der Bühne ist Version 1.41, alle Bauteile von Reichelt aus Deinem Warenkorb bezogen, sollte nichts fehlen oder minderwertig sein.
OK81,OK82 samt Sockel (waren die nicht direkt verlötet damals?) sowie R93-95, 100-103 wie geschrieben von Reichelt, Lötstellen und Sockel sehe ich mir an
Dauerlauf -> Anzeige, siehe Wolf-Ulrich

R22 sehe ich mir an auch an

Die V0.41 Grube war die letzte verwendete deshalb dahin zurück (never Change a running System ;-)) Probiere es mal mit der 0.48 und der 0.12 s88 erstmal wegen dem Debug-File. Du sollst mir ja noch helfen können ;-). Das Melderflackern ist ja betriebstechnisch nicht so wild. Dauert aber noch etwas. Achja, mit der Win10 H2 hab ich neuerdings immer einen kurzen Freeze beim PIC brennen (PICKit2) es wird aber immer erfolgreich verifiziert. Könnte das Probleme machen? Wenn alles nichts hilft schicke ich Dir die Teile nach vorheriger Absprache. Aber erst im Frühjahr.

Danke und Gruß
Jörg
Zuletzt geändert von mikush am Sa 13. Mär 2021, 21:19, insgesamt 1-mal geändert.
H0 2L, DCC, ECoS2, s88(N), TC 8(9) Gold, DSD 2010

mikush
Beiträge: 51
Registriert: So 11. Nov 2012, 16:00
Re: Falsche Position nach Einschalten

Beitrag von mikush » Sa 13. Mär 2021, 21:18

Sorry Sven

Auf der Grubenplatine sind natürlich Sockel, ich war gedanklich bei der Bühne. Sowie es die Zeit hergibt werde ich alles ausbauen (Hutschinenhalter sei dank) und das Inbetriebnahmeprotokoll nochmal durcharbeiten, da lassen sich Fehler am ehesten eingrenzen. 2013 war das Protokoll ohne Befund und es lief ja auch jahrelang. Aber vielleicht hat sich ein Bauteil verabschiedet, wer weiß. Melde mich dann wieder.

Gruß Jörg
H0 2L, DCC, ECoS2, s88(N), TC 8(9) Gold, DSD 2010

mikush
Beiträge: 51
Registriert: So 11. Nov 2012, 16:00
Re: Falsche Position nach Einschalten

Beitrag von mikush » Di 16. Mär 2021, 13:43

Hallo Sven

Ich habe völligen Blödsinn von mir gegeben. Meine zuletzt verwendete Grubensoftware ist die 0.46, nicht die 0.41. Das kommt davon, wenn man Grube und Bühne nicht auseinander halten kann :oops: Die funktioniert problemlos und hat auch die letzten Diagnosefunktionen. Also steht dem Logfile nichts mehr im Wege. Kannst Du mir noch kurz erklären, was für Dich relevant ist bzw. ich einstellen sollte um korrekte Ergebnisse zu erziehlen. Ich blick da nicht ganz durch.

Das Inbetriebnameprotokoll hat bei den Schnittstellen Grube -> S88N und Grube -> RS232 keine Auffälligkeiten ergeben.

Zum R22 Bühnenplatine: Der liegt natürlich auf der Rückseite. Ich will sie nicht auf Verdacht ausbauen also habe ich den Widerstand gemessen, in dem ich von Pin3 vom Hall-Sensor zum Pin1 vom Spannungsregler gemessen hab. Der Wert ist 476Ohm. Sollte doch passen, oder? Wahrscheinlich hat der Sensor eine weg.

Gruß Jörg
H0 2L, DCC, ECoS2, s88(N), TC 8(9) Gold, DSD 2010

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 687
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Falsche Position nach Einschalten

Beitrag von Sven » Do 18. Mär 2021, 10:47

Moin,
mikush hat geschrieben:
Di 16. Mär 2021, 13:43
Also steht dem Logfile nichts mehr im Wege. Kannst Du mir noch kurz erklären, was für Dich relevant ist bzw. ich einstellen sollte um korrekte Ergebnisse zu erzielen. Ich blick da nicht ganz durch.
Einfach mal ein paar Positionen von Gleis X nach Gleis Y anfahren mit der dsd2010.exe, rechts- und auch mal links herum. Dann Panel DEBUG -> save. Einzustellen gibt es da nix. Vielleicht auch mal von einer DIRECT DRIVE Fahrt. Oder auch während POWER UP des DSD2010 Systems.

mikush hat geschrieben:
Di 16. Mär 2021, 13:43
Zum R22 Bühnenplatine: Der liegt natürlich auf der Rückseite. Ich will sie nicht auf Verdacht ausbauen also habe ich den Widerstand gemessen, in dem ich von Pin3 vom Hall-Sensor zum Pin1 vom Spannungsregler gemessen hab. Der Wert ist 476Ohm. Sollte doch passen, oder? Wahrscheinlich hat der Sensor eine weg.
ja, das wäre OK. Vielleicht ist aber auch die Kommunikation so schlecht zwischen Bühne und Grube, dass die Hall-Information sehr verzögert durchkommt. Dann müsste es aber auch Aussetzer geben z.B. beim Drehen, also dass die Anzeige der Bühnenposition sehr stark springt. ZUdem müsste der entsprechende Fehler im Panel DIAGNOSE öfters rot werden (oder bei Dir: nur selten GRÜN werden)

mikush
Beiträge: 51
Registriert: So 11. Nov 2012, 16:00
Re: Falsche Position nach Einschalten

Beitrag von mikush » Do 18. Mär 2021, 11:56

Einfach mal ein paar Positionen von Gleis X nach Gleis Y anfahren mit der dsd2010.exe, rechts- und auch mal links herum. Dann Panel DEBUG -> save. Einzustellen gibt es da nix. Vielleicht auch mal von einer DIRECT DRIVE Fahrt. Oder auch während POWER UP des DSD2010 Systems.
Hallo Sven, alles klar - mach ich so.
ja, das wäre OK. Vielleicht ist aber auch die Kommunikation so schlecht zwischen Bühne und Grube, dass die Hall-Information sehr verzögert durchkommt. Dann müsste es aber auch Aussetzer geben z.B. beim Drehen, also dass die Anzeige der Bühnenposition sehr stark springt. ZUdem müsste der entsprechende Fehler im Panel DIAGNOSE öfters rot werden (oder bei Dir: nur selten GRÜN werden)
Negativ, keine Fehlermeldungen bzgl. Kommunikation, nicht mal ein Flackern. Kann so ein Hall-Sensor in On hängenbleiben? Ich hatte mal den Magneten im der Nähe des Sensors hin- und herbewegt, dabei ist der Melder irgendwann wieder erloschen. Im Normalbetrieb geht der Sensor, glaube ich, nie aus - erst nach Spannungsabschaltung.
Übrigens habe ich jetzt die 0.41 Bühne installiert und den SB-Motor mit leicht geänderten Parametern wieder erfolgreich zum laufen gebracht. Die Bühne fährt so gut wie vorher auch. Auch die S88N Software 0.13 macht keine Probleme, nur bei der 0.48 Bühne ist dieses leichte Flackern des "Bühne dreht" Melders.

Weiterhin habe ich festgestellt, daß sich nicht alle Positionen nicht speichern. Es gibt vereinzelt Positionen, wo die Stellung nach Unterbrechung der Spannung erhalten bleibt. Ein System kann ich dabei aber nicht erkennen. Es ist weder nur rot oder nur grün bei den Adressen noch ob ein eingerichtetes Gleis oder nicht. Vielleicht hilft das File. Mal sehen ob ichs heute schaffe.

Gruß Jörg
H0 2L, DCC, ECoS2, s88(N), TC 8(9) Gold, DSD 2010

mikush
Beiträge: 51
Registriert: So 11. Nov 2012, 16:00
Re: Falsche Position nach Einschalten

Beitrag von mikush » Do 18. Mär 2021, 18:06

Hallo Sven

Debug-File hab ich Dir gesendet. Vielleicht findest Du ja etwas. Falls noch Fragen sind melde Dich einfach hier oder per Mail.

Gruß Jörg
H0 2L, DCC, ECoS2, s88(N), TC 8(9) Gold, DSD 2010

Benutzeravatar
Sven
Administrator
Beiträge: 687
Registriert: Mo 7. Mär 2011, 14:13
Kontaktdaten:
Re: Falsche Position nach Einschalten

Beitrag von Sven » Sa 20. Mär 2021, 15:20

mikush hat geschrieben:
Do 18. Mär 2021, 18:06
Debug-File hab ich Dir gesendet. Vielleicht findest Du ja etwas. Falls noch Fragen sind melde Dich einfach hier oder per Mail.
ist nix angekommen...

Sven


Antworten